Startseite | Campingkomfort | Alarmanlage für das Wohnmobil oder den Wohnwagen
© Andrey Popov / Fotolia.com

Alarmanlage für das Wohnmobil oder den Wohnwagen

« So schützen Camper sich vor Einbruch und Diebstahl »

Campingplätze sind erstaunlich sicher. Kriminalität kommt selten vor. Wenn doch, ist sie meist gepaart mit Vandalismus. In der kalten Jahreszeit und auf verlassenen Abstellplätzen sind Aufbrüche und Diebstähle häufiger. Eine Alarmanlage für das Wohnmobil oder den Wohnwagen schreckt ab.

Der Gefahr ins Auge sehen

In den letzten Jahren häufen sich die Schreckensmeldungen von Raubüberfällen an Raststätten und Aufbrüchen abgestellter Wohnanhänger und Wohnmobile. Der Schaden fällt hoch aus, wenn Täter Gewalt anwenden, um die Tür oder ein Fenster aufzubrechen. Stau- und Flaschenkästen bieten Dieben ebenfalls vermeintliche Anreize.

Der Gefahr ins Auge sehen
© Sergey / Fotolia.com

Sie schrecken auch nicht davor zurück, das ganze Fahrzeug zu entwenden. Noch bevor der Besitzer den Verlust bemerkt, ist der teure Campingbus schon längst über die Grenze. Gegen die unterschiedlichen Gefährdungsszenarien schützen Alarmanlagen und gute Schlösser. Sie helfen vor allem dabei, potentielle Täter abzuschrecken.

Verbrecher in Zeitnot

Kriminelle leben in Angst vor Entdeckung. Sie bevorzugen abgelegene Orte oder nutzen den Schutz der Dunkelheit für ihre ruchlose Tat. Schnell muss es gehen! Gleichzeitig zeigen die Täter ein hohes Mass an Skrupellosigkeit: Überfälle finden an Autobahnraststätten statt, wenn die Reisenden im Wohnwagen übernachten. Ein Griff zur abgestellten Handtasche und anderen Wertsachen bringt nicht viel Gewinn, schädigt den rechtmässigen Besitzer jedoch nachhaltig.

Das Fehlen von Bargeld, Bankkarten und Personalpapieren beendet die Ferien vorzeitig im schlimmsten Fall.

Hinzu kommt auch bei Wohnwagen oder Wohnmobil das unangenehme Gefühl, Opfer im eigenen Heim geworden zu sein. Gerüchte um den Einsatz von Narkosegas steigern die Beunruhigung. Ganz auszuschliessen ist das Risiko nie. Aber Sie können es den Tätern schwer machen.

Maximale Abschreckung mit Alarmanlagen

Eine sichtbar montierte Alarmanlage schreckt Kriminelle ab. Auf gewaltsames Eindringen reagiert das Gerät mit einem schrillen Signalton. Extrem helle LEDs blinken und zeigen so den Ort des Geschehens an. Mit dem C.A.S.-Caravan Alarm System installieren Sie eine gut erkennbare Alarmanlage, die schnell montiert ist.

Funkalarmanlage Thitronik CAS Caravan Alarm SystemDank Funk-Magnetkontakten ist die Sicherheitseinrichtung kabellos zu verlegen. Ein integrierter Akku versorgt für 36 Stunden mit Energie, wenn die Verbindung zur 12-V-Stromversorgung gekappt wurde. Nach der Montage geniessen Sie ohne Bewegungsmelder vollkommene Bewegungsfreiheit im Fahrzeug.

Dafür reagiert die Anlage auf eine Unterbrechung der Funk-Magnetkontakte an Fenstern und Türen. Eine Panikalarmfunktion informiert die Nachbarn, falls die Täter schon an Bord sind.

Mehr Sicherheit durch die Alarmanlage für den Wohnwagen

Das C.A.S-Caravan Alarmanlage von Thitronik wurde speziell für Wohnwagen und Yachten entwickelt. Zahlreiches Zubehör maximiert den Einsatzbereich. So sind weitere Funk-Magnetkontakte nachrüstbar und das System bedient zusätzlich Gaswarnmelder. Mit dem GMS-Kombimodul spüren Sie ein gestohlenes Fahrzeug auf.

Funk-Magnetkontakt ThitronikBitte lassen Sie sich nicht dazu verleiten, die Verfolgung selbst aufzunehmen. Kurzschlusshandlungen ertappter Täter können zu weitreichenderen Folgen führen als der Verlust von Hab und Gut. Anlagen ohne Sirene und Lichtsignal verfügen zum Teil ebenfalls über eine Meldefunktion.

Zusätzlich detektieren sie Gase, die den Bewohnern schaden, wie zum Beispiel das Gas-Warngerät SOPOALARM plus.

Bewegungsmelder kabellos für Narkosegas Warngerät SOPOALARM plusKeine Chance für Narkosegas

Mit einer Betriebsspannung von 12 Volt verrichtet ein taugliches Narkosegas-Warngerät seine Arbeit noch bei Raumtemperaturen über 25 °C. Schon 100 ppm Gas mit narkotisierender Wirkung lösen den Alarm aus. Umfangreiches Zubehör ermöglicht den Ausbau zur Alarmanlage für den Wohnwagen.

Es beginnt an der Tür: Einbruchsversuche nehmen in der Regel diesen Weg. Der Einstieg ist bequemer als durch das Fenster und ebenso die Flucht. Mit nachträglich installiertem Türkontakt gibt die Anlage Signal, wenn sich Unbefugte dort zu schaffen machen.

Zusätzliche Sicherheitskontakte für das Fenster sind bequem und kabellos zu integrieren.

WiPro III Erweiterbare Alarmanlage für das Wohnmobil

Die WiPro III ist ein System für den individuellen Ausbau. Im Lieferumfang enthalten ist ein Funk-Magnetkontakt für die Tür. Weiteres Zubehör ist optional. Die Anlage beugt dem Wohnmobil Diebstahl effizient vor, indem sie einen Alarmton von etwa 110 dB aussendet.

WiPro III Funkalarmanlage ThitronikBis in 75 m Entfernung kommunizieren Handsteuergerät und Funkzentrale miteinander. Die Alarmanlage ist in Fahrzeugen ohne serielles Bussystem verwendbar sowie über den CAN-Bus anzuschliessen. GPS ermittelt den Standort.

Die Standortdaten übergeben Sie der Polizei beim Wohnmobil Diebstahl oder nutzen sie, um den Camper im Anschluss an den Stadtbummel wiederzufinden. Wird das Fahrzeug unrechtmässig bewegt, geht eine Alarmmeldung per SMS an den Besitzer.

Der Einbau von Alarm-Systemen

Die vorgestellten Alarmanlagen sind alle über Funkkontakt mit den Sensoren verbunden. Die Verlegung von Kabeln entfällt. Das ermöglicht einen folgenlosen Rückbau bei Fahrzeugwechsel, ohne Schäden zu hinterlassen. Anlagen mit Sirene befestigen Sie so, dass der Warnton ausserhalb des Wohnanhängers gut zu hören ist.

Thule Türschloss Door Lock Single Thule Van Lock

Hersteller legen der Lieferung entsprechende Aufkleber bei, die vor der Sicherheitseinrichtung warnen. In vielen Fällen reicht dieser Hinweis aus, damit die Diebe einen Einbruchsversuch aufgeben. Wer noch keine Alarmanlage für den Wohnwagen besitzt, macht es den Einbrechern zumindest schwer. Gute Schlösser sind ein Anfang.

Diebstahl: Wohnwagen und Aufbewahrung

Unbewacht herumliegende Wertgegenstände sind schnelle Beute. Berufsverbrecher kennen die üblichen Verstecke und plündern diese in Windeseile aus. Das kann jederzeit passieren, wenn Sie die Alarmanlage nicht scharfschalten oder keine haben.

Enders AluboxTransportboxen aus Aluminium sind in unterschiedlichen Grössen erhältlich und eignen sich zur festen Montage im Staukasten. Mit Zusatzschlössern ausgestattet, kostet der Aufbruch Zeit, die sich die Diebe nicht nehmen. Zumindest Bargeld, Personalpapiere und Bankkarte sind hier besser untergebracht als in der Schublade oder im Schrank.

Mussten die Einbrecher dafür das Türschloss überwinden, ist ein schneller Austausch erforderlich.

Für gängige Türen ist Ersatz leicht zu erhalten. Bei ausgebauten Kastenwagen orientieren Sie sich bitte am Fahrzeugmodell, um das passende Schloss zu finden.

Noch mehr Sicherheit

Ein dauerhaft abgestelltes Wohnmobil sichern Sie erfolgreich mit Parkkralle und Lenkradsperre. Schwieriger ist es, den Diebstahl vom Wohnwagen selbst zu verhindern, während Sie einen Zwischenstopp einlegen. Eine Kastensicherung mit Schloss vereitelt den Versuch, einen Wohnanhänger abzukuppeln und mit dem eigenen Fahrzeug wegzufahren.

Fiamma Kit Security Lock SicherheitsschlossDiese einfache aber effektive Sicherung eignet sich für alle Kupplungen ohne Anti-Schlinger-Vorrichtung. Im Inneren des Wohnmobils erweitert das Kit Security Lock von Fiamma die Einstiegshilfe zum Zusatzschloss.

HEOSafe liefert Modelle, die den Aufbruch erschweren und Einbrecher abschrecken. Fahrradschlösser beugen dem Diebstahl mitgeführter Fahrräder vor.

Mit Sicherheit schöne Ferien

Vielen Herstellern ist es gelungen, eine Alarmanlage für den Wohnwagen und das Wohnmobil zu entwickeln, die auf unterschiedliche Risiken anspricht. Ein zusätzlicher Warnmelder bei Butangas oder Kohlenmonoxid darf an Bord nicht fehlen. Trotz aller Schutzmassnahmen ist Ihre Aufmerksamkeit gefragt. Fahrlässiges Verhalten öffnet Gaunern Tür und Tor.

GAS-pro Gaswarngerät ThitronikStrassenräuber werden ihr Glück versuchen, sobald sich die Gelegenheit ergibt. Gut zu wissen, dass Camper allein aufgrund der Grösse der Gemeinschaft mehrheitlich unbehelligt unterwegs sind. Beim Wildcampen nutzen Sie die Erfahrungen anderer Reisender oder das Wissen der Einwohner.

Wenn die Alarmanlage für das Wohnmobil Sie nachts besser schlafen lässt, spricht nichts gegen einen Einbau. So machen die Ferien sicher mehr Spass.