Startseite | Campingurlaub | Camping in Südschweden
Fjällbacka - Camping in Südschweden
© Pixelheld - stock.adobe.com

Camping in Südschweden

« Zwischen Schärengarten und beeindruckenden Nationalparks »

Wenn Sie in Ihrem Urlaub viel Natur und die Freiheit geniessen wollen, dann ist Camping in Südschweden der Tipp schlechthin für einen Traumurlaub. Gerade diese Region bietet Ihnen wunderschöne Landschaften, eine herrliche Küstenregion und sehenswerte Städte. Ob Sie einen Road Trip mit dem Wohnmobil unternehmen oder mit dem Zelt auf Wanderschaft gehen, Camping in dieser Region wird zu einem unvergesslichen Urlaub. Südschweden bietet neben grossartigem Naturschauspiel auch faszinierende Einblicke in die skandinavische Kultur und Lebensart.

Småland – das wunderschöne Land Astrid Lindgrens

Ein Muss für jeden Campingurlaub ist die Region Småland. Wie Sie am Namen vielleicht schon erahnen können, bedeutet Småland übersetzt „kleines Land“. Das „kleine Land“, das sich geografisch aus den heutigen Verwaltungsbezirken Jönköping, Kalmar und Kronoberg zusammensetzt, ist ein Paradies für Camping. Ganz gleich ob Sie mit dem Wohnmobil, Wohnwagen oder dem Zelt unterwegs sind, Småland bietet ideale Bedingungen für einen Campingurlaub. Die Region lockt Outdoor-Begeisterte mit mehr als 6000 Seen und zahlreichen Flüssen, die zu Kajak-, Boots- oder Kanutouren einladen. Tiefe Wälder und geheimnisvolle Moorlandschaften, bieten sich für Wanderungen an. An die sanft geschwungenen Hügel schmiegen sich die charakteristischen Holzhäuser, die Ihnen aus den Roman-Welten von Astrid Lindgren vertraut sind. Viele Bücher der Südschwedin spielen in dieser Gegend. Sodass Sie vielleicht beim Camping dort öfter den Eindruck haben werden, einer der berühmten Romanfiguren Lindgrens zu begegnen.

Mountain Guide Trekkingzelt Carpi II - ideal für das Campen in Südschweden

Die atemberaubende Natur der Region, lässt sich auch in mehreren Nationalparks bestaunen. Der Åsnens Nationalpark, ein Süsswasser-Schärengarten, bietet fantastische Einblicke in die småländische Wasserwelt. Wie die Welt von Ronja Räubertochter mutet der Norra Kvill Nationalpark an. Der Wald in diesem Nationalpark wurde seit 150 Jahren sich selbst überlassen – ein echter Urwald also. Im Store Mosse Nationalpark wandern Sie auf sicheren Holzbohlenwegen durch karge, aber durch ihre Schlichtheit bestechenden Moorlandschaften. Vor der Ostküste Südschwedens liegt die Insel Blå Jungfrun, um die sich unzählige Sagen und Legenden ranken. Die Insel ist einer der bekanntesten Nationalparks in Schweden. Neben einem rätselhaften Steinlabyrinth aus der Steinzeit, können Sie hier auch Seeadler in freier Wildbahn beobachten. Die Region ist berühmt für ihr traditionelles Glasbläserkunsthandwerk. Wenn Sie die Gelegenheit bekommen, besuchen Sie eine der zahlreichen Glashütten – es lohnt sich.

Smaland - ideale Bedingungen für das Camping in Südschweden
© travelguide – stock.adobe.com

Provinz Blekinge und Insel Öland

Eine Campingrundreise mit dem Wohnmobil ist nicht nur der ideale Urlaub für Naturbegeisterte, denn kulturell hat die Region einiges zu bieten. Neben Campingplätzen gibt es vielerorts auch gut ausgestattete Wohnmobilstellplätze in Stadtnähe – ideale Voraussetzungen für Stadtbesichtigungen. In der die Provinz Blekinge liegt, malerisch an der Schärenküste, die Stadt Karlskrona. Die pittoreske Innenstadt mit ihren alten Gebäuden und zahlreichen historischen Befestigungsanlagen ist immer einen Besuch wert. Neben dem alten Marinehafen gehören noch zahlreiche andere Gebäude der Innenstadt zum UNESCO-Welterbe.

Häuser in Karlskrona
© marcus_hofmann – stock.adobe.com

Von Karlskrona ist es ein Katzensprung nach Kalmar, dem Tor zu Schwedens Sonneninsel Öland. Die Insel erreichen Sie über die etwa 6 km lange Brücke „Ölandsbron“. Es gibt dort sehr viele Campingplätze, sodass Sie die Qual der Wahl haben. Wenn Sie die genug von den Wäldern und Hochmooren Smålands haben, finden Sie hier weisse Sandstrände, die zum Baden einladen. Die Insel bietet ausserdem eine Menge Sehenswürdigkeiten: zahlreiche Windmühlen, das Schloss Solliden und die Ruine Borgholm.

Bestway Luftmatratzensessel Lounge für das Campen in Südschweden am Meer

Tipps für Camper:

Ob Sie nach Karlskrona, an die Küste oder in die Provinz Skåne in das Landesinnere fahren, beim Camping in Südschweden sind ein paar Besonderheiten zu beachten. Grundsätzlich ist Campen im gesamten schwedischen Königreich erlaubt. Dies gilt allerdings nur, wenn Sie mit dem Zelt unterwegs sind. Mit dem Wohnmobil müssen Sie auf einem der zahlreichen Campingplätze oder eigens ausgewiesenen Stellplätzen übernachten. Um die idyllischen Landschaften Südschwedens geniessen zu können, sollten Sie sich auch an die Geschwindigkeitsbeschränkungen halten – sonst wird es teuer. Innerorts sind 50 km/h vorgeschrieben, auf der Landstrasse 70 km/h und auf Autobahnen 110 km/h. Im ganzen Land ist es Pflicht, das Tagfahr- oder Abblendlicht tagsüber einzuschalten. Da die idyllischsten Bade- und Campingplätze meist etwas abgelegen liegen, sollten Sie jede Gelegenheit für einen kleinen Schlenker abseits der Autobahnen nutzen.

Campingplätze Südschweden

In Südschweden gibt es zahlreiche und gut ausgestattete Campingplätze. Es ist daher meist kein Problem, spontan einen Zeltplatz vor Ort zu finden, auch wenn Sie nicht im Vorfeld gebucht haben. Über die Campingplätze Südschwedens können Sie sich in einem aktuellen Campingführer informieren. So gut wie jeder Campingplatz ist wunderschön gelegen. Häufig ist der Preisunterschied zwischen Wohnmobil und Auto mit Zelt nicht besonders gross. Im europaweiten Durchschnitt gehören die schwedischen Campingplätze, laut ADAC, zu den günstigeren. Für eine Übernachtung, mit Caravanstellplatz auf einem Campingplatz der mittleren Kategorie, werden in der Hauptsaison zwischen 250 und 450 Schwedische Kronen (SEK) fällig. Das entspricht rund 25 bis 45 CHF. Beim Thema Bezahlen ist zu beachten, dass im schwedischen Königreich fast ausnahmslos bargeldlos bezahlt wird. Ein paar schwedische Kronen im Gepäck zu haben, kann aber dennoch nicht schaden.

     Südschweden ReiseKnowHow - Informatives für das Campen in Südschweden         ADAC Camping- und Stellplatzführer Skandinavien & Ostsee 2019 inkl. Campcard

Anreise mit dem Wohnwagen oder Wohnmobil

Nach Südschweden können Sie mit der Fähre über den Seeweg reisen. Alternativ bietet sich Ihnen auch die Möglichkeit, über zwei spektakuläre Brücken nach Südschweden mit dem Wohnmobil zu gelangen. Vom dänischen Festland aus überqueren Sie zunächst den grossen Belt auf der Storebælt Hängebrücke. Für PKW mit Wohnwagen werden hier umgerechnet etwa 57 CHF Maut fällig, für Wohnmobile je nach Länge und Gewicht zwischen 38 CHF und 140 CHF.  Die Fahrt über die 18 Kilometer lange Hängebrücke stellt ein erstes Highlight Ihres Campingurlaubs dar.

Im Anschluss überqueren Sie spektakulär den Öresund. Für Europas längste Doppelstockbrücke empfiehlt sich der Kauf eines Jahrestickets, das sich schon durch die Rückfahrt amortisiert. Der Preis liegt, je nach Fahrzeug, zwischen 25 und 94 CHF. Alternativ können Sie auch mit der Fähre nach Südschweden reisen. So sparen Sie sich den Umweg über Dänemark. Die Überfahrt können Sie dazu nutzen, zu entspannen und eine Pause einzulegen. Mit der Fähre ist die Überfahrt von mehreren deutschen Häfen aus möglich. Die südschwedische Stadt Trelleborg erreichen Sie bequem von Rostock oder Travemünde aus, die Überfahrt dauert zwischen sechs und acht Stunden.

Öresund Brücke - Verbindung zwischen Dänemark und Schweden
© TobiasW – stock.adobe.com

Camping Südschweden – Fazit und Tipps

Urlaub mit dem Wohnmobil in purer Natur, an wunderschönen Seen und Wäldern, weisse Sandstrände und Schärengärten – das bietet Ihnen Camping in Südschweden. Romantische Städte, kleine abgelegene Dörfer und freundliche Menschen sind typisch für den Landstrich. Die Region bietet Sehenswürdigkeiten, Spass und Abenteuer für die ganze Familie. Auch wenn Sie kein Schwedisch beherrschen, ist die Verständigung kein Hindernis. Die freundlichen Südschweden sprechen in der Regel sehr gut Englisch. Zum Abschluss hier aber dennoch ein paar wichtige Vokabeln:

– Wohnmobil: Husbil

– Wohnwagen: Husvagn

– Krankenhaus: Sjukhus

– Tankstelle: Bensinstation