Startseite | Campingurlaub | Packliste: Camping mit Kindern
© goodluz / Fotolia.com

Packliste: Camping mit Kindern

« Die perfekte Urlaubs-Ausrüstung für entspannte Tage mit den Kleinen »

Alle Eltern wünschen sich gelegentlich, Ferien ohne Kindergeschrei und die Launen der Kleinen. Viel zu selten bleibt im Alltag Zeit für romantische Zweisamkeit von Eltern. Gleichzeitig ist die Ferienzeit jenseits aller Verpflichtungen auch für die Familie etwas ganz Besonderes, schafft Nähe und bleibende Erinnerungen. Für ein gutes Gelingen fertigen Sie sich eine wohldurchdachte Packliste für das Camping mit Kindern an. Wir helfen dabei!

Packliste beim Camping: So fängt der Spass an!

Sorgfältig ausgerüstet geht die Fahrt los. Um von Anfang an bestens vorbereitet zu sein, ist eine Packliste beim Camping eine wertvolle Hilfe. Notieren Sie dort zunächst die Dinge, die Ihnen persönlich unverzichtbar erscheinen. Dazu zählt zum Beispiel die Notapotheke bei Magenverstimmung oder Kopfweh sowie kleineren Verletzungen. Ein lustiges Motiv auf dem Kinderpflaster macht den Schmerz schnell vergessen. Sonnenschutz gehört ebenfalls an Bord.

Packliste beim Camping
© PhotoSG / Fotolia.com

Denken Sie auch an alle Reisedokumente und daran, wie Sie die Zeit gestalten. Die meisten Reisenden packen ein Buch ein, das Sie schon lange lesen wollten. Dazu kommt es zwar nur selten, dennoch hat die Freizeitlektüre ihren festen Platz auf der Packliste. Für die jüngeren Kinder eignen sich Geschichten zum Vorlesen und vermutlich muss das Schmusetier von zu Hause mit.

„Wann sind wir endlich da?“

noris Kinderquiz fuer schlaue KidsDie Fahrt zum Camping kann zur Tortur werden, wenn sich die Kinder langweilen. Um dem Nachwuchs die Zeit zu vertreiben und selbst eine genüssliche Anfahrt zu erleben, packen Sie Spiele für den Campingurlaub und die Fahrt ein. Das Kinderquiz für schlaue Kids eignet sich schon für die Kleinsten. Obwohl als Würfelspiel konzipiert, sorgen die Fragen aus dem Quiz auch ohne Wettbewerb für Kurzweil.

Alternativ kreieren Sie eigene Spiele, die alle Mitreisenden einbeziehen. Zum Beispiel das Erraten des Herkunftsorts anhand von Autokennzeichen oder die Suche nach markanten Wegmarkierungen. Spielen entspricht dem Lernprozess des Kindes und Wissensvermittlung gelingt ohne Anspannung. Wer kennt alle Tiere, die auf der Fahrt zu sehen sind?

Vater faehrt Familie in einem Wohnmobil
© Monkey Business / Fotolia.com

Camping mit Kindern: Ankunft, Aufbau, Spass haben

Zeitraubende Fahrten sind für kleine Menschen genauso anstrengend wie für grosse. Falls eine längere Anreise unvermeidlich ist, sorgen Sie für ausreichend Pausen. Nutzen Sie die Zeit, um sich die Beine zu vertreten und eine kurze Zwischenmahlzeit einzunehmen. Je nach Altersgruppe und Erfahrung ist dann auch Gelegenheit, um vom bevorstehenden Aufbau zu erzählen. Binden Sie hier schon die Kleinen ein. Sie dürfen einfache Handreichungen ausführen und lernen gleichzeitig das Campingzubehör kennen. Es fällt dann auch leichter, sie im Auge zu behalten. Erst wenn alles vorbereitet ist, stürzen Sie sich in das Ferienvergnügen. Eventuelle körperliche Bedürfnisse wie Essen und Trinken haben selbstverständlich Vorrang. Doch dann geht es los!

Camping Aufbau mit Kindern
© Syda Productions / Fotolia.com

Auf der Packliste für Meer und See: Wasserspielzeug

Wasser besitzt magische Anziehungskraft auf alle Kinder. Schwimmflügel geben Nichtschwimmern ausreichend Auftrieb, damit der Kopf nicht unter Wasser gerät. Zusätzlich erleben sie viel Spass mit einem Schwimmring oder aufblasbaren Gummitieren.

Reittier Krokodil Reittier Delfin

Ist die Campinganlage mit einem Swimmingpool ausgestattet, suchen sie gezielt den Nichtschwimmerbereich auf. Geübte Schwimmer loten die Tiefen mit einem Tauch-Set aus, das aus Taucherbrille, Schnorchel und Schwimmflossen besteht.

Intex Surfbrett

Auf klaren Gewässern erlaubt die Luftmatratze mit Guckfenster den Blick bis auf den Grund des Sees. Fische, Pflanzen oder Muscheln lassen sich entdecken. Wer mag, setzt ein Bestimmungsbuch auf die Packliste. Wasserspielzeug ist hingegen ein Muss!

Bewegung macht Spass

Auf die Packliste für das Camping mit Kindern gehören auch Bewegungsspiele. Mit einem Beachball- oder Federball-Set wird jede freie Fläche zum Spielfeld. Ein weicher Fussball aus Schaumstoff beschädigt keine umstehenden Fahrzeuge.

Soccer Goal 2

Etwas ruhiger geht es bei einem Boccia-Spiel zu. Wenn kleine Künstler ein Stück Asphalt entdecken, gestalten sie mit Strassen-Malkreiden bunte Bilder. Für Gesellschaftsspiele draussen bietet sich das Kubb-Spiel an, das manche als Wikingerspiel kennen. Bei einem spannenden Duell ergeben sich neue Freundschaften fast von allein. An praktisch jedem Urlaubsort zählt Sandspielzeug zu den unverzichtbaren Spielsachen. Ob nun in der Sandkiste oder am Strand.

Spass im Wasser und an Land

Mit einer Wasserkanone kommt der Nachwuchs auch abseits von Pool und Gewässern auf seine Kosten. Vielleicht eröffnet sich Ihnen in der näheren Umgebung die Gelegenheit, eine Kanutour zu unternehmen. Dann ist die eigene Schwimmweste Pflicht, wenn Sie diese nicht beim Touranbieter leihen können. Schwimmhilfen bieten keinen adäquaten Ersatz. Fahren Sie in den Ferien ans Meer, üben sich die Kleinen mit einem Schwimmbrett im Wellenreiten. Je nach vorhandenem Stauraum wählen Sie aus, was Sie auf Ihre Packliste zum Camping setzen. Aufblasbare Spielzeuge oder Luftbetten rechtfertigen den Einsatz einer Pumpe anstelle von Lungenkraft.

Wasserkanone

Nicht alle Tage Sonnenschein

Niemand wünscht es sich, doch manchmal regnet es sogar in den Ferien. Wer ein TV-Gerät an Bord hat, schaut vielleicht einen Film an. Es wäre allerdings schade um die verpasste Gelegenheit, gemeinsam schöne Stunden zu erleben. Deshalb nehmen Sie nicht nur Spielzeug für draussen mit, sondern zusätzlich Gesellschaftsspiele.

noris Spiel Mau Mau Kartenspiel noris Spiel Yatzy Wuerfelspiel noris Spielesammlung

Ein Spieleabend kann manche Schlechtwetterperiode überbrücken. Das Kartenspiel oder eine Spielesammlung darf deshalb auf der Packliste für Camping ganz oben stehen. Jetzt ist auch ein guter Reiseführer hilfreich, der zu den Sehenswürdigkeiten am Ort führt.

„Quality Time“ für die ganze Familie.

Für die kleinsten Mitreisenden auf der Packliste

Sobald ein Kind laufen kann, benötigt kaum mehr als ausgesuchtes Spielzeug für draussen, um fantastische Ferien beim Camping zu erleben. Sie als Erwachsene gehen mit Vernunft an die Packliste für das Camping heran. Wetterfeste Kleidung und ein paar Schuhe zum Wechseln sind sogar bei Ferien am Meer unverzichtbar.

Dometic Sonnenschutz SunProtect Seite

Mit Kindern achten Sie bitte auch immer auf ausreichend Sonnenschutz. Wo sie keinen natürlichen Schatten finden, spannen sie Tarps oder Sonnenschirme auf. Am Caravan hilft ein Sonnenschutz zum Einziehen in die Kederleiste. Das Wohnmobil statten sie mit einer Markise aus.

Sonnenvordach Solera Lux II

Je nach Alter der Kinder sind eine Sitzerhöhung oder ein Hochstuhl sinnvoll. Für die Klimatisierung des Wohnwagens verzichten Sie bitte auf die Klimaanlage. Babys und empfindliche Menschen tragen schnell Erkältungskrankheiten davon.

Die Ferien beginnen, sobald die Haustür ins Schloss fällt

Tägliche Pflichten verhindern es oft, dass Familien viel Zeit miteinander verbringen. Die Einschulung schränkt auch die Freizeit des Nachwuchses ein. Weit entfernt lebenden Verwandten fällt es schwer, einen innigen Kontakt zu pflegen.

Ferienzeit ist Familienzeit
© luckybusiness / Fotolia.com

Ferienzeit ist Familienzeit. Geniessen Sie jede Minute. Nehmen Sie sich Zeit und ersparen Sie sich Unannehmlichkeiten, weil die Packliste unvollständig war.