Startseite | Campingkomfort | Camping Waschmaschine
© by-studio / Fotolia.com

Camping Waschmaschine

« Mobile Kleiderwäsche für lange Reisen »

Ferien – das ist die Zeit, in der wir uns aller Alltagspflichten entledigen wollen. Manche verzichten sogar auf das Kochen und ziehen den Restaurantbesuch vor. Lässige Kleidung beim Camping anstelle von Arbeitsanzug oder Businessdress sind äussere Kennzeichen der schönsten Wochen des Jahres. Hygienisch einwandfrei soll die Garderobe trotzdem sein.

Sauber zu bleiben ist ausgeschlossen

Die Tücke steckt wie so oft im Detail: In den Ferien ist jeder geneigt, Verhaltensweisen zu zeigen, die ihm sonst fremd sind. Spritzer vom Grill oder mit dem Hosenboden auf der Wiese zu sitzen hinterlässt deutliche Spuren. Die lockere Lebensweise führt zu mehr Gelegenheiten, sich schmutzig zu machen, als der tägliche Gang ins Büro. Ausnahmen bilden lediglich Kinder, die an jedem Ort mit Schmutz in Berührung kommen. Mehrheitlich mit grösster Freude, wenn es beim Sprung in die Pfütze so schön spritzt oder sich aus Matsch grossartige Burgen formen lassen.

© hakase420 / Fotolia.com
© hakase420 / Fotolia.com

Im Ergebnis sind nicht nur die Hände beschmutzt, sondern die Kleidung benötigt ebenfalls eine gründliche Reinigung. Wer so selten wie möglich unterwegs Wäsche waschen will, beugt mit der richtigen Auswahl an Kleiderstoffen und -farben vor. Um das Problem von vorn herein auszuklammern, hilft nur, genug einzupacken. Beim Trekking und für Radreisende sind die Grenzen allerdings eng gesteckt.

waescheleine-drywheel-nylon-aufrollbox-5-meterCamping mit Waschmaschine oder clever packen

Versierte Hausfrauen und ambitionierte Hausmänner wissen, dass ein Waschgang bei hohen Temperaturen nötig ist, um aus heller Kleidung alle Flecken zu entfernen.

Handwäsche bringt meist nicht das gewünschte Ergebnis. Beim Camping kommt noch das Problem der Trocknung hinzu: Eine Jeans aus schwerem Baumwollstoff benötigt eine längere Trocknungsphase als moderne Kunstfasern. Bei der Zusammenstellung der Feriengarderobe sind diejenigen im Vorteil, die auf Funktionskleidung setzen.

© flairimages / Fotolia.com
© flairimages / Fotolia.com

Ausgewiesene Outdoor-Bekleidung ist klein im Packmass und punktet durch geringes Gewicht. Zu ihren herausragenden Eigenschaften zählt jedoch, dass sie schnell trocknet. Ausserdem sind viele Materialien schmutzabweisend, was beispielsweise bei Kinderbekleidung ein echter Gewinn ist.

waeschetrockner-mary-haltebuegel-verstellbar waescheleine-pops-ueberall-platzsparend-einsetzbar waeschetrockner-rostsicher

Die meisten Flecken sind problemlos auszubürsten, nachdem sie getrocknet sind. Beachten Sie bitte, dass Kunstfasern häufig leicht brennbar sind. Kinder sind in der Nähe von offenem Feuer besonders gefährdet. Baumwolle gilt hingegen als schwer entflammbar. Neben Kleidung bietet der Handel auch Handtücher aus diesem Material an.

mestic-waschmaschine-fuer-reise-camping-single-haushalte-und-studentenGrosse Wäsche auf kleinstem Raum

Wer beim Camping eine Waschmaschine auf dem Platz vorfindet, ist mit ein paar Maschinenladungen sogar bei ausgedehnten Aufenthalten immer sauber angezogen.

Rundreisende nutzen Waschcenter, die in vielen Städten für wenig Geld fleckenlose und trockene Kleidung ermöglichen.

Je abgelegener die Ferien verlaufen und je länger die Reisezeit ist, desto eher wünschen sich Camper eine Mini Waschmaschine, die ohne nennenswerte Infrastruktur für makellose Textilien sorgt.

Von der Firma Mestic stammt die Mini Waschmaschine White Magic, die bis zu 2 kg Wäsche aufnimmt. Das verhältnismässig geringe Eigengewicht entschädigt für den Platzbedarf. Der Antrieb geschieht mithilfe einer Handkurbel. Aufbau und Handhabung sind denkbar einfach.

So funktioniert die Handwaschmaschine

Eine kleine Waschtrommel nimmt die Schmutzwäsche schon vor dem Waschgang auf. Warmes Wasser wird nach Bedarf zugegeben. Noch etwas Waschmittel zugefügt und den Deckel aufgesetzt. Jetzt beginnt die Camping-Waschmaschine mit ihrer Arbeit.

handwaschmaschine-standfest-durch-saugnaepfeDer Antrieb basiert auf reiner Muskelkraft: Eine seitlich angebrachte Kurbel rotiert die Trommel ähnlich wie bei der Haushaltsmaschine. Je nach Verschmutzungsgrad dauert dieser Vorgang seine Zeit, die Sie durch eine längere Einweichphase spürbar verkürzen. Saugnäpfe gewährleisten einen sicheren Stand der Handwaschmaschine.

Ist der Waschvorgang beendet, erlaubt der Ablaufschlauch am unteren Ende das kontrollierte Ablassen der Lauge in Auffangbehälter oder den Abwassertank.

Das mit Waschmittel versetzte Abwasser aus der Mini Waschmaschine darf nicht in die Landschaft gelangen.

Die kleine Wäsche zwischendurch

handwaschbuerste-mit-stiel-weichHandwäsche ist in vielen Fällen ausreichend, wenn nur wenig Schmutzwäsche angefallen ist. Für Reisende, die beim Camping nur über ausgesprochen geringen Stauraum verfügen, bieten Outdoor-Ausstatter Faltschüsseln an, die sogar befüllt tragbar sind. Verklebte Nähte sorgen dafür, dass die Schüssel nicht ausläuft.

yachticon-faltschuessel-praktische-trageschlaufen-15-literBis dahin lässt sich die schmutzige Wäsche in einen Wäschesack verstauen. Varianten mit Meshgewebe erlauben die Aufbewahrung noch nicht vollständig getrockneter Wäschestücke ausserhalb des Rucksacks, was Wanderer und Radreisende zu schätzen wissen. Sie hängen den Wäschesack einfach aussen an. Für Familien oder grössere Reisegruppen stellt ein Wäschesack nach Art der Pop-up-Zelte eine gute Lösung dar. Leer benötigt er praktisch keinen Platz und ist bei Bedarf ohne langwierigen Aufbau nutzbar.

Mini Waschmaschine vs. Erfindungsreichtum

Wer unterwegs Wäsche waschen muss, sieht sich in den meisten europäischen Ländern noch relativ wenigen Problemen gegenüber. Gut ausgestattete Waschhäuser bieten warmes Wasser und Waschbecken, die sich ebenfalls zum Wäschewaschen umnutzen lassen. Häufig sind sogar Waschautomaten mit Trockner vorhanden. Schwieriger wird es, wenn die Reise in Länder geht, die andere Standards pflegen als hierzulande.

© Maridav / Fotolia.com
© Maridav / Fotolia.com

Auch in besonders abgelegene Gegenden sehen sich die Reisenden echten Herausforderungen gegenüber. Weltenbummler haben zahlreiche findige Tricks zusammengestellt, um diese Schwierigkeiten zu bewältigen. Beim Camping ohne Waschmaschine und ohne Infrastruktur sind natürliche Gewässer für die Handwäsche erste Wahl. Umweltneutrale Waschmittel sind dann ein Muss. Gallseife rückt selbst hartnäckigen Flecken zu Leibe und Kernseife reinigt nicht nur den Körper, sondern ebenfalls Textilien.

cotton-waeschesack-fester-baumwollstoff-abnehmbarer-kleiderbuegel-reissverschlussTipps von Weltenbummlern

Statt mit der Mini Waschmaschine oder durch Handwäsche lassen sich zum Beispiel erfreuliche Waschergebnisse erzielen, wenn das Wohnmobil in Fahrt ist: In einem dicht schliessenden Behältnis ruht die Wäsche in der Lauge und die Fahrtbewegung übernimmt den mechanischen Anteil des Waschgangs, den sonst die Drehung der Waschtrommel erledigt. Wir empfehlen in diesem Fall, den Behälter gut festzuzurren. Die Waschlauge könnte sich in einer scharfen Kurve selbstständig machen.

Wer so reist, setzt gezielt auf Kleidungsstücke in dunkleren Farben oder Erdtönen, die länger sauber erscheinen. Ist es nur der Duft, der uns dazu verleitet, beim Camping eine Waschmaschine herbeizuwünschen, dann hilft häufig schon kräftiges Lüften.

Am saubersten ist natürlich die Kleidung, die im Schrank bleibt. Besonders kleinere Kinder dürfen gern in den Ferien herumlaufen, wie Gott sie schuf. Die abendliche Dusche oder ein Sprung in den See sorgt anschliessend für Reinlichkeit.