al-ko-mammut-typ-tm420 - Wohnwagen Mover

Einfacher als gedacht: am Wohnwagen Mover nachrüsten

Zeitgleich erreicht man den Campingplatz. Während man selbst noch schwitzend rangiert, sitzen die frisch eingetroffenen Nachbarn schon relaxt beim Barbecue. Die spontane Reaktion: Das möchten wir auch! Der Wunsch lässt sich leicht erfüllen. Ein Wohnwagen-Mover-Komplettset genügt und der Einbau ist oft günstiger als vermutet.

Durchdachte Rangiersysteme fürs Nachrüsten

Die Rangierhilfe besteht aus zwei Antriebseinheiten mit Motoren an den Rädern, über die man mittels Steuerelektronik und Fernbedienung den Wohnwagen bewegt. Eine Batterie für die Stromversorgung gesellt sich gewöhnlich hinzu. Meist setzen die Hersteller auf ein standardisiertes Stangensystem, damit man ohne Bohrungen oder individuelle TÜV-Abnahme den Mover nachrüsten kann.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wer sich dafür entscheidet, muss einige Details bedenken. Optimiert wird die Zusatzausstattung für ein zulässiges Gesamtgewicht und übliche Abmessungen bei der Fahrzeugbreite, der Bereifung und dem Bodenabstand. Wer mit einem Sondermodell unterwegs ist, sollte die Kompatibilität prüfen.

Enduro EM303+ Rangierhilfe - Wohnwagen Mover

Geübte Heimwerker und Autotüftler können oft selbst einen Mover nachrüsten. Am Wohnwagen werden die Antriebsmotoren mit beiliegendem Zubehör arretiert. Dafür bietet sich der Fahrzeugrahmen im Umfeld der Räder an. Hinzu gesellen sich kleinere elektronische Arbeiten, die sich auf das Steuerungsmodul und den Batterieanschluss beziehen. Schon ist die durchdacht designte Rangierhilfe für den Camper-Trolley betriebsbereit.

AL-KO Mammut Typ TM420 - Wohnwagen Mover

Wohnwagen-Mover-Komplettset – mit Einbau oder in Eigenregie?

Die Fahrzeugkonstruktion gibt vor, ob man einen einachsigen oder zweiachsigen Mover am Wohnwagen nachrüsten muss. Die Kosten erhöhen sich, wenn man eine Tandemachse-Rangierhilfe mit vier motorisierten Antriebseinheiten benötigt. Gleiches gilt, wenn man auf ein vollautomatisches Designkonzept besteht. Die Antriebseinheiten treten dabei auf Knopfdruck fürs Rangiermanöver mit den Reifen in Kontakt. Bei halbautomatischen Systemen erledigt man diese Vorbereitung manuell mit einer Kurbel. Das fordert etwas Kraft ein, spart aber Kosten bei der Anschaffung.

Wer sich das Nachrüsten nicht zutraut, muss für das Wohnwagen-Mover-Komplettset mit Einbau zwischen 600 und 1.000 CHF mehr für die Werkstatt einkalkulieren. Stets ergeben sich Zusatzkosten für die Batterie, die selten Teil des Nachrüstsets ist. Manchmal ist weiteres Material erforderlich, zum Beispiel beim Eriba ein Montagekit für den Truma Mover.

Montagekit für Eriba Troll

Solides Einsteigerset von Berger – Titanium Rangierhilfe

Wenn man günstig am Wohnwagen einen Mover nachrüsten möchte, ist die halbautomatische Berger Titanium Rangierhilfe mit einem Gewicht von 35 kg interessant. Sie kommt mit umfangreichem Zubehör ins Haus, damit der Einbau bei fast allen Wohnwagenmarken mit einer Breite von 1,80 bis 2,50 m gelingt. Dieses Produktkonzept finden manche Campingfans praktisch, andere verwirrend.

Auf Kritik rund um die Fernbedienung hat Berger mit Verbesserungen reagiert. Sie ermöglicht smartes Anfahren und sicheres Manövrieren bis 12 cm/s. Gelobt werden die Performance auf unwegsamem Gelände, Eignung für Steigungen bis 25 % und Aufrüstbarkeit: Das Set ist für einachsige Wohnanhänger mit maximal 2.250 kg gedacht, lässt sich aber für einen Tandemachser bis 3.500 kg erweitern. Die Rangierhilfe ist für weniger als 900 CHF zu haben.

Berger Titanium Rangierhilfe - Wohnwagen Mover

Go2 Einachser Rangierhilfe: halbautomatisch und flink montiert

Wer einen Mover am Wohnwagen nachrüsten und die Kosten ausbremsen möchte, liebäugelt mit der Go2 Einachser-Rangierhilfe. Sie ist halbautomatisch, wiegt 33 kg, kommt mit Gefälle zurecht und meistert eine 15-prozentige-Steigung. Das Manövrieren gelingt stossfrei und präzise im 9 m/min-Tempo.

Wer den Mover zum Nachrüsten für Einachser bis 1.800 kg und einer Breite von 2,50 Metern ausprobiert hat, lobt neben dem intuitiven Fernbedienungsdesign das durchdachte Schnellbefestigungssystem. Der Preis fürs Set liegt unter 1.500 CHF.

Go2 Einachser Rangierhilfe halbautomatisch

Wendiges Set für Einachser von Truma – Mover Smart A

Beim zulässigen Maximalgewicht von 2.000 kg meistert die Rangierhilfe für den Camper-Trolley einen 13-prozentigen Anstieg, bei einem Wohnwagengewicht von 1.200 kg sogar deutlich mehr. Durch die Trennung von Lenkung und Beschleunigung bis zu 10 cm/s erscheint vielen Nutzern ein besonders feinfühliges Rangieren möglich, was insbesondere für Kurven gilt.

Positives Feedback gibt es bei dem Einachser-System auch fürs präzise Halten am Hang und die Spurenlage bei Unebenheiten. Etwas mehr als 2.000 CHF muss man für den 32-kg-schweren Truma Mover Smart A einrechnen, der vollautomatisch ist. Separat angeboten wird das eine oder andere Montagekit für den Truma Mover, beispielsweise für den Eriba.

Truma Mover Smart A Rangierhilfe - Wohnwagen Mover

AL-KO Mammut – hochwertig und flach

Preisgekrönt ist das Mover-Einbau-System, das 28-prozentige Anstiege bei 1.200 kg und 13-prozentige Steigungen bei 2.250 kg meistert. Das vollautomatische Konzept wiegt 42 kg, ist aber langlebig verarbeitet. Es zählt zu den präzisesten Rangiersystemen auf dem Markt, überzeugt mit seinem sofortigen Stopp am Gefälle und einer flachen Bauweise. Eine weitere Besonderheit ist die Fernbedienung mit Joystick, die viele Fans kennt. Wer den AL-KO Mover am Wohnwagen nachrüsten möchte, nähert sich bei den Kosten der 3.000-Franken-Schwelle.

AL-KO Rangiersystem Mammut Einachser S21 Unteneinbau - Wohnwagen Mover

Enduro EM505FL – Fernsteuerung mit vielen Funktionen

Bis zu 18 Prozent reicht die Steigfähigkeit bei dem einachsigen Rangierhilfesystem, wenn es mit 1.750 kg belastet wird. Maximal bewegt der vollautomatische Enduro EM505FL Mover 2.000 kg, der mit komplexer Fernbedienung aufwartet. Neben diversen Steuerungsknöpfen präsentiert sie ein LED-Display, das die aktivierten Mechanismen ebenso anzeigt wie Fehlermeldungen. Einzeln wiegt das Set 35 kg, das sich auch für die doppelte Montage beim Vierradantrieb eignet. In diesem Fall manövriert es ein Maximalgewicht von 3.000 kg. Pro Achse kostet das Nachrüstset rund 2.000 CHF.

Enduro EM505FL vollautomatische Rangierhilfe Ein- / Doppelachser

EasyDriver Pro 2.8 für Einachser oder Tandemachser

Mit dem preisgekrönten Komplettset kann man einen leistungsstarken Mover nachrüsten – am Wohnwagen der stattlichen Kategorie. Der 60 kg-schwere EasyDriver Pro 2.8 ist für einen Vierradantrieb konzipiert und hat bei 1.800 kg eine Steigfähigkeit von 12 Prozent und bei 1.800 kg von 20 Prozent.

EasyDriver Pro 2.8 Tandemachser Rangierhilfe

Das Fernbedienungsdesign ist komplexer, brilliert aber mit praktischen Optionen. Wer sich den optional erhältlichen Controller gönnt, kann den vollautomatischen EasyDriver per Smartphone-App steuern, der rund 4.000 CHF kostet. Günstiger ist der einachsige EasyDriver Pro 2.0, der für circa 1.500 CHF angeboten wird.

Völlig gleich, welche Rangierhilfe das Rennen macht, gilt: Kaum ist sie eingebaut, sind die Kosten vergessen und es überwiegen die Glücksgefühle. Das Rangieren gelingt selbst dann mühelos, wenn die Stellplätze knifflig eng beieinander liegen. Die Voraussetzung dafür ist, dass man nach dem Mover-Einbau einige Trockenübungen auf dem freien Gelände wagt. Dabei offenbart sich, wie man die Fernbedienung handhabt und wie der Wohnwagen auf die Steuerungsbefehle reagiert.