Startseite | Campingkomfort | Sat-Anlage für TV Empfang in der Wildnis
© Tomasz Zajda / Fotolia.com

Sat-Anlage für TV Empfang in der Wildnis

« Diese Systeme machen Fernsehen überall möglich »

Aktuelle Nachrichten und die schönsten Spielfilme sind aus dem Alltag kaum wegzudenken. Auch in den Ferien wollen wir informiert sein. Im Inland ebenso wie auf Auslandsreisen. Die richtige Wahl bei der Camping Sat-Anlage ist der erste Schritt zum gemütlichen Abend vor dem Fernsehgerät beim Camping.

Empfangsmöglichkeiten unterwegs

Eine Antenne für den Empfang des Fernsehsignals, ein Receiver für dessen Verarbeitung und ein TV-Gerät – so lauten die Anforderungen für das Campingerlebnis Fernsehen.

ten-haaft-caro-serieMit DVB stehen insgesamt drei Empfangsarten zur Verfügung von denen sich zwei auch beim Camping eignen: DVB-T erlaubt den Empfang von Radio- und TV-Sendungen mithilfe einer einfachen Zimmerantenne und DVB-S verarbeitet Signale, die Satelliten verbreiten.

DVB-C entspricht dem modernen Kabelanschluss und ist schon aus diesem Grund auf Campingplätzen nicht verwendbar. Auch das weltweite Netz liefert Fernsehbilder und Webradio.

Für alle Empfangsarten trifft zu, dass die Signalstärke nicht überall ausreichend ist für tadellosen Empfang. Beim Internet-TV kommen aktuell hohe Verbindungskosten hinzu, die regelmässig anfallen. Der konventionelle Betrieb erzeugt hingegen kaum Folgekosten. Es existieren also zahlreiche praktische Lösungen, um unterschiedlichen Vorgaben zu begegnen.

Empfangsqualität der verschiedenen Typen

Der TV-Empfang bei DVB-T ist in manchen Regionen stark eingeschränkt und die Sender liefern meist nur in Landessprache. Schon im nächsten Tal kann das Signal vollständig ausfallen.

ten-haaft-sat-anlage-oyster-85-ciDiese Gefahr besteht ebenso bei Satelliten-Anlagen, wenn Bäume oder andere Hindernisse das Sendersignal stören. Trotzdem verspricht das Satelliten-TV die besten Erfolge. Für den Empfang von Schweizer oder deutschsprachigem Fernsehen in Zentraleuropa ist eine Empfangsschüssel mit einem Durchmesser von 65 cm geeignet.

Wer auch noch im Norden Afrikas oder Skandinaviens die vertrauten Sender empfangen will, setzt auf eine Schüssel mit 85 cm Durchmesser.

Verschiedene Hersteller wie Kathrein und ten Haaft bieten alternativ Flachantennen an. Bei der Dachmontage benötigt diese Variante im Betrieb weniger Spielraum für die Ausrichtung. Zusammengeklappt kann die Aufbauhöhe unter 20 cm liegen. Das ist besonders für Reisemobile interessant, die bereits Dachaufbauten aufweisen.

© Tomasz Zajda / Fotolia.com
© Tomasz Zajda / Fotolia.com

Dauercamping oder unterwegs – unterschiedliche Überlegungen

Je nach Reisetyp sind Sie beim Camping mit einer Sat-Anlage und einem handelsüblichen TV-Gerät bestens ausgerüstet. Die Kosten sind in diesem Fall eher niedrig. Immer mehr moderne Fernsehgeräte sind mit einem Receiver ausgestattet. Manchmal für bis zu drei Signalarten.

ten-haaft-oyster-sat-dom-50-st-50-gsWer sich jetzt ein neues TV-Gerät zulegen will, achtet darauf, dass der oder die Receiver den derzeit herrschenden Standards entsprechen. In einigen Ländern wird es bald nur noch DVB-T2 geben, andere planen nicht, diese Umstellung in Angriff zu nehmen.

Diese Überlegungen sind besonders für Campingfreunde interessant, die viel unterwegs sind. Im Ausland fehlt schliesslich oft die Reichweite und DVB-T empfängt voraussichtlich nur das jeweilige Landesprogramm. DVB-S leistet mehr.

Vielreisende entscheiden sich zudem zwischen einer portablen und einer installierten Anlage. Während die bewegliche Ausführung flexibler ist, weil bei schlechtem Empfang allein die Antenne verrückt wird, parken Reisemobilisten mit einer festen Installation den Wagen gegebenenfalls um.

sat-anlage-oyster-visionCamping Sat-Anlage mit Parabolantenne

Die Satellitenschüssel benötigt zwar den grössten Platz für die Ausrichtung, entschädigt dafür jedoch mit optimaler Empfangsqualität. In Zentraleuropa ist der Fernsehempfang praktisch überall möglich. Lediglich in Südost- und Südwest-Europa stört die Erdkrümmung das Sendersignal. Antennen mit Reichweitenoptimierung (Skew-Anpassung) vergrössern den Empfangsbereich.

Parabolantennen mit einem Durchmesser unter 60 cm versprechen als Cassegrain-Antennen gelegentlich gleichwertige Leistungen.

Manche Camper berichteten hingegen, dass der Einsatz bei Feuchtigkeit wie Tau ausfallen kann. Wer Fernreisen plant, ist mit einer Empfangseinheit für unterschiedliche Satelliten bestens ausgestattet. Die Sat-Anlage Oyster Vision von ten Haaft beispielsweise verarbeitet zum Beispiel neben Astra auch die Signale von Hotbird. Höhere Anschaffungskosten fallen für Anlagen mit automatischer Ausrichtung an.

sat-anlage-oyster-vision-hotbird-astra

Die Camping Sat-Anlagen von ten Haaft und anderen Anbietern arbeiten dabei vollautomatisch auf Basis von GPS-Daten. Wer viel unterwegs ist, wird daraus Nutzen ziehen, weil er sonst bei jeder Standortveränderung die Schüssel neu justieren muss. Ein Sat-Finder begünstigt den Erfolg bei der manuellen Einstellung.

Camping Sat-Anlage mit Flachantenne

In der Flachantenne liegt der LNB unter einer Abdeckung. Diese Variante zeigt Megasat auch als portable Parabolschüssel mit einer Spiegelgrösse von 46 cm. Der LNB ist vor Verunreinigungen geschützt und die Hersteller erzielen eine geringe Bauhöhe mit diesen Antennen. Allerdings ist die Reichweite bei vielen Modellen auf Zentraleuropa beschränkt.

megasat-antenne-satmaster-portable-astra-hotbird

Camper haben die Wahl zwischen einer festen Installation auf dem Dach oder der vorübergehenden Aufstellung an hoch gelegenen Stellen.

megasat-antenne-satmaster-portableMit einer vollautomatischen Ausrüstung ist die portable Flachantenne schnell einsetzbar und eignet sich für Person, die nur gelegentlich reisen oder ihr Fahrzeug auch anderweitig nutzen.

Wer zum Beispiel einen umgebauten Kastenwagen für den beruflichen wie privaten Einsatz fährt, behält die Dachfläche für die Zuladung, ohne empfindliche Aufbauten berücksichtigen zu müssen. Im Bezug auf den Komfort bei der Ausrichtung ist auch hier der automatischen Ausrichtung der Vorzug zu geben.

Weltenbummler-TV

Wer dauerhaft unterwegs ist und während der Fahrt für Fernsehempfang sorgen will, greift zu Kuppelsystemen. Der Megasat Campingman Kompakt verbirgt die Antenne unter einer aerodynamisch geformten Kunststoffhülle, die den Betrieb auch auf der Strecke ermöglicht.

megasat-campingman-kompaktAllerdings zum Preis einer deutlichen Steigerung der Gesamthöhe des Fahrzeugs: Rund 300 mm ist die fest installierbare Version hoch. Als geschütztes System gibt es den Megasat Campingman auch in der Ausführung als mobile Sat-Anlage. Hier ist der Aufstellort lediglich durch die Länge des Koaxialkabels begrenzt. Gegen Diebstahl schützt eine Öse für ein Kabel oder eine Kette als Verbindung zum Fahrzeug.

Der Megasat Campingman Portable bedient zwei Empfangsgeräte mit Signalen von 8 Satelliten. In der Produktvariante Dome gewährleisten 10 Satelliten unbegrenzten Fernsehspass.

Maxview liefert mit dem VuQube ebenfalls eine Antenne unter der Kuppel, die als mobile Sat-Anlage auf Reisen mitkommt.

maxview-sat-anlage-vuqube-ii

Zubehör und Kofferlösungen

Ist die Anlage ohne Satellitenfinder ausgestattet, erleichtert ein Sat-Messgerät die Justage. Dieser praktische Helfer ist bei gelegentlichen Platzwechseln und manueller Einstellung sinnvoll. Ein Neigungsmesser von Kathrein ist für die Flachantenne BAS 60 vorgesehen und unterstützt die Ausrichtung per Hand. Von Maxview kommen unterschiedliche Lösungen, die entweder für die Montage auf dem Dach ausgelegt sind oder auf ein Stativ montiert das Trägersignal aufnehmen.

kathrein-neigungsmesser-hdz-60

Kofferlösungen liefern zum Beispiel ebenso Maxview und Megasat. Die mobile Sat-Anlage nutzt aus Platzgründen eine kleine Parabolschüssel mit unter 40 cm Durchmesser. Saugfüsse oder eine Masthalterung richten die Schüssel in den Himmel.

kathrein-flachantenne-bas-65-twin-lnbSo kommen Sie mit einer Camping Sat-Anlage sogar noch nach 3.000 km auf unwegsamer Strecke zu Ihrem entspannten Fernsehabend.

Beratung wichtig

Um Enttäuschungen zu vermeiden, sollten Sie auf der Suche nach einem neuen System zum TV-Empfang in jedem Falle das Angebot zu einer professionellen Beratung annehmen. Überlegen Sie sich dazu im Vorfeld, was Sie empfangen möchten, wo Sie für gewöhnlich mit dem Wohnmobil oder Wohnwagen unterwegs sind und wie wichtig Ihnen dies ist.