Startseite | Campingurlaub | Silvester mit dem Wohnmobil
© alexeyborodin / Fotolia.com

Silvester mit dem Wohnmobil

Zum Jahreswechsel steigt die Reiselust. Die Idee, Silvester im Wohnmobil zu verbringen, reizt viele. Damit verbunden ist der Wunsch, diesen besonderen Tag einmal ganz anders zu erleben. Wer kein eigenes Reisemobil besitzt, leiht sich eines. Hier erfahren Sie, wo Sie feiern können und wie Sie sich richtig vorbereiten.

Warm oder kalt?

Innerhalb Europas stehen alle Klimazonen von arktisch bis mediterran zur Auswahl. Entsprechend mild oder kalt sind die Wintermonate. Sie können also ebenso im T-Shirt im südlichen Spanien feiern oder im Tiefschnee in Skandinavien. Für die Auswahl des Reiselandes ist ebenfalls entscheidend, ob Wildcamping erlaubt ist oder ob Stellplätze verfügbar sind.

In Tschechien endet die Campingsaison zum Beispiel schon im September. Danach kann es schwer werden, einen Campingplatz genau dort vorzufinden, wo die Silvester-Party steigt. Im Einzugsgebiet von Wintersportorten und Städten öffnen mehr Campingplätze für den Winterbetrieb als in den abgeschiedenen Regionen. Finden Sie einen Stellplatz in der Wunschregion, fragen Sie nach Arrangements der Anbieter und buchen Sie Silvester auf dem Campingplatz mit Party und Umtrunk sowie weiteren Angeboten für Neujahr auf Wunsch gleich dazu.

Wohnmobil Winter
© travel3000 / Fotolia.com

Funkelnde Traumziele

Die Länder Europas feiern den Jahreswechsel auf sehr individuelle Art. Deshalb können Sie fast jedes Jahr den Silvesterabend ganz neu auf sich wirken lassen. In Deutschland ist zum Beispiel ein Feuerwerk sehr beliebt, das jeder abbrennt. In Paris können Sie das nicht erleben: Hier wird das neue Jahr mit einer Licht- und Lasershow begrüsst, begleitet maximal von Musik aber ohne Knalleffekt.

In Berlin ist Silvester ganz anders: Im Zentrum der deutschen Landeshauptstadt feiern die Bürger rund um das Brandenburger Tor ein rauschendes Fest mit reichlich Alkohol und Showprogramm. Um Mitternacht steigt ein beeindruckendes Feuerwerk in den Himmel und begeistert die Massen. In Berlin finden Sie für Ihr Silvester im Wohnmobil sogar Stadtcampingsplätze. Öffentliche Verkehrsmittel fahren die ganze Nacht und bringen Sie sicher zur Party und zurück. Weiteres ist nicht zu bedenken: Die Winter sind mild.

Feuerwerk am Brandenburger Tor in Berlin
© Comofoto / Fotolia.com

Jahreswechsel und Wintersport verbinden

Die Feiertage liegen oft so günstig, dass mit ein paar Brückentagen ein Wintercamping-Urlaub dabei herausspringt. In die heimischen Wintersportregionen ist die Anfahrt ins Skiparadies sogar für einen Kurzurlaub geeignet. Nach den Alpen folgt Richtung Norden eine Durststrecke für Wintersportler, bis Skandinavien erreicht ist. Hier fällt der Schnee bereits seit dem Herbst. In der abwechslungsreichen Region finden alle Skisportarten statt.

Als Ausrichter internationaler Wettbewerbe eignen sich die Länder Skandinaviens für Abfahrten, Skispingen und Langlauf. Mit dem Schneescooter fahren Sie durch verträumte Landschaften auf scheinbar endlosen Strecken oder Sie geniessen die Fahrt in einem Husky-Schlitten. Europas Norden zelebriert den Winter. Wer es zurückgezogen mag, geniesst die Stille nordischer Wälder.

Husky-Schlitten in Lappland
© Delphotostock / Fotolia.com

Ausrüstung für skandinavische Wintertemperaturen

Adäquate Winterkleidung ist Vorschrift für alle, die es Richtung Polarstern zieht. In einem durchschnittlichen Winter ist der Schneefall ergiebig. An den Küstenregionen weniger als im Binnenland und in den Bergen. Die örtlichen Dienste sind gut vorbereitet und Strassen geräumt. Je abgeschiedener Sie sich aufhalten, desto abenteuerlicher werden die Wege. Fahrzeuge mit Allrad sind klar im Vorteil. Schneeketten sind höchstens abseits der Hauptstrassen erforderlich.

Wegen der hohen Schneefallmenge benötigen Sie voraussichtlich einen Besen mit langem Stil, um Schnee vom Dach zu fegen. Sonst kommt es zu Problemen mit dem Kamin. Schnee rund um den Wohnwagen trägt allerdings zur Isolierung bei und schützt vor Wind. Ganz einschneien sollte das Fahrzeug dennoch nicht. Im Notfall freuen Sie sich über eine Schneeschippe.

autoscheiben-enteisungsset klappbesen-frankythetanky

Extras beim Wintercamping mit dem Wohnmobil

Auf den Luxus eines Vorzelts müssen Sie mit dem Wohnwagen nicht verzichten, auch nicht im Winter. Häufig handelt es sich dabei um kleinere Ausführungen mit stark geneigtem Dach. Schnee rutscht leichter ab und entlastet das Material. Bei Sonnenschein erwärmt sich der Innenraum. Es bietet verglichen mit dem herkömmlichen Vorzelt etwas weniger Komfort, aber trotzdem Raum genug für Tisch und Stühle. Ausserdem hält es den Wohnraum warm.

Dafür, dass Sie morgens die Tür öffnen können, ist das Wintervorzelt ebenfalls ein Garant und natürlich stehen Sie nie direkt inmitten des Wettergeschehens. Mit Kederschiene ist die Anbringung am Wohnmobil ebenfalls möglich, wohingegen sich zahlreiche Busvorzelte für den Sommer in schneereichen Gebieten als eher ungeeignet erweisen. Wichtig sind robuste Zeltstangen für den Aufbau.

winter-reisemobilvorzelt-globus-plus

Am sonnigen Mittelmeer

Wer unter Palmen Silvester feiern will, muss nicht in die Karibik fliegen. Innerhalb Europas sind zahlreiche attraktive europäische Reiseziele Sehnsuchtsort für alle, die dem Alltag entfliehen möchten. Vielleicht geht es im Winterhalbjahr punktuell ruhiger zu, doch dafür gehört Ihnen der Strand mal ganz allein. Anders an den bekannten Party-Stränden Spaniens wie Playa de Aro an der Costa Brava oder in Calella östlich von Barcelona. Hier ist auch an Silvester viel los.

Wenn Sie Ihren Wohnmobil-Stellplatz beim Losfahren noch nicht kennen, füllen Sie die Trinkwasserbehälter vor der Ankunft auf und entleeren Sie die Abwassertanks. Dann darf die Party gern etwas länger dauern. Weil die Nächte am Strand frisch sind, gehört eine wärmende Jacke ins Gepäck. Sonst benötigen Sie kaum mehr als gute Laune und um eine spanische Sitte zu zelebrieren noch 12 Weintrauben pro Gast. Von denen essen Sie eine zu jedem Glockenschlag um Mitternacht. Das schafft zwar keiner, aber Spass macht es trotzdem!

Feuerwerk ueber der Kathedrale in Palma de Mallorca
© EKH-Pictures / Fotolia.com

Silvester in der Idylle

Ohne viel Vorbereitung verbringen Sie Silvester auf dem Campingplatz in der Umgebung. Schon kurze Ausflüge bereichern den Geist und sind erholsam für den Körper. Sie testen bei der Gelegenheit ausserdem das Wohnmobil auf Wintertauglichkeit und erkunden das Umland. Gerade Dauercamper bemerken schnell, dass ihr Sichtfeld tendenziell eingeschränkt ist. Hinter der nächsten Wegbiegung liegt ein neues Paradies, das Sie entdecken können.

Rüsten Sie Ihr Fahrzeug dafür mit Frostschutzmittel in der Fensterwaschanlage aus, denken Sie an einen Scheibenkratzer und eventuell an Schneeketten. Überprüfen Sie, ob die Tanks mit einem Frostschutz ausgestattet sind, bevor Sie diese befüllen. Wer bis dato nur im Sommer unterwegs war, soll keine unangenehme Überraschung erleben.

Auf Defekte achten Sie idealerweise vor der Abfahrt. Sonst ist eigentlich alles, wie immer: Motor starten und die Freiheit geniessen.