© Halfpoint – stock.adobe.com

Trekkingstöcke: Sicher unterwegs mit passender Ausrüstung

Anspruchsvolle Wanderwege zeichnen sich durch unwegsames Gelände aus. Steile Anstiege und bewachsene, schmale Pfade verschaffen dem Wanderfreund ein einzigartiges Erlebnis in der unberührten Natur und das Gefühl von grenzenloser Freiheit. Oftmals sind die Wege unbefestigt, wie zum Beispiel ein Trampelpfad im Wald, der vom letzten Regenschauer noch nicht getrocknet ist. Die matschige Erde kann dann zur gefährlichen Rutschbahn werden. Gut, wenn Sie als Hilfsmittel Trekkingstöcke dabeihaben, der Ihrer ungebremsten Abenteuerlust etwas Sicherheit verschafft.

Geht auf allen Wegen…

In den Ferien entdecken Sie Ihre Umgebung gern zu Fuss und unternehmen Wanderungen in die wilde, unberührte Natur. Viele Wanderwege sind gut gekennzeichnet, sodass Sie darauf vertrauen können, den Rückweg immer wieder zu finden.

berger-trekking-geschirrset-mit-emaille-beschichtung-3-tlg

Die spannendsten Wanderwege führen in luftige Höhen und auf unwegsamem Gelände bis zum besten Aussichtspunkt. Nicht selten müssen Sie kleine Geröllhänge hochkraxeln, über in Stein gehauene Stufen gehen und an Sicherungsseilen als Geländer einen Abhang hinabsteigen.

Trekkingstöcke bieten Trittsicherheit und Entlastung bei folgenden Schwierigkeiten:

  • die Hände kribbeln, weil der Wanderrucksack an den Schultergurten einschnüren könnte
  • die Kniegelenke schmerzen bei jedem Schritt, besonders wenn Sie bergab laufen
  • die Oberschenkelmuskeln sind zittrig, aufgrund der hohen dauerhaften Belastung
  • Sie geraten auf unebenem Gelände ins Taumeln

Leicht aber effektiv – Trekkingstöcke als Helfer auf jeder Wanderung

Zu Ihrer Wanderausrüstung gehören unbedingt Trekkingstöcke, mit denen Sie

  • die Arme vom Gewicht des Gepäcks entlasten,
  • die Gelenke schonen, indem das Gewicht verlagert wird,
  • die Belastung auf Oberschenkel und Arme aufteilen und damit für die einzelnen Muskelgruppen reduzieren,
  • die Balance des Körpers absichern.

Die Benutzung von Trekkingstöcken nach Bedarf kann helfen, Ihre Kondition zu erhöhen. Die meisten Wanderstöcke sind allerdings eher unhandlich, da sie stets in der Hand getragen werden müssen. Trekkingstöcke hingegen sind oft teleskopartig zusammenschiebbar oder faltbar. Dies ermöglicht eine Aufbewahrung am Wanderrucksack oder sogar im Rucksack und gewährt Ihnen eine ständige Verfügbarkeit auf Ihrer Trekkingtour.

trekkingstoecke-bei-bedarf-hervorholen
© nenetus – stock.adobe.com

Bei Bedarf holen Sie einfach die Trekkingstöcke hervor und geben sich einen neuen Antrieb und Entlastung durch die veränderte Fortbewegungsart.

Die richtige Wanderausrüstung ist das A und O

Es stellt sich die Frage, ob Sie bei der Auswahl der Stöcke für den Trekkingurlaub einfach Ihre bereits vorhandenen Stöcke benutzen können. Beachten Sie dabei folgende Hinweise: Nordic Walking ist eine andere Sportart als Trekking, daher können die Stöcke nicht uneingeschränkt für beide Fortbewegungsarten empfohlen werden.

Regatta Nordic Walking Trekkingstock

Nordic Walking Stöcke sind leichter als Trekkingstöcke, fangen aber nicht so viel Gewicht ab. Beim Nordic Walking ist der Griff so gestaltet, dass man ihn bei jeder Vorwärtsbewegung loslassen kann, während der Trekkingstock in jeder Position bequem in der Hand liegt. Schmerzen im Handgelenk können die Folge von falschen Stöcken sein. Achten Sie also auf geeignete Ausrüstung zur jeweiligen Aktivität.

Leichter, kleiner, stabiler – Eigenschaften von guten Trekkingstöcken

Als Material kommen für jede Art von Wanderstöcken Holz, Aluminium und Carbon in Frage. Einen Ast als Wanderstock zu benutzen ist sicher eine situative und praktische Lösung, wenn auf der Trekkingtour eine Unterstützung erforderlich wird. Doch nicht immer bietet die Umgebung einen geeigneten Stock: Auf der matschigen Wiese ist der nächste Ast mitunter weit entfernt und oberhalb der Baumgrenze im Gebirge suchen Sie auch vergebens danach. Besser, Sie besorgen sich vor dem Ausflug individuell passende Trekkingstöcke.

leki-trekkingstoecke-micro-vario-carbon-2er-set

Hier bieten sich als Materialien Aluminium und Carbon an. Alu bietet ein geringes Gewicht bei grosser Stabilität und günstigem Preis. Die Carbonfaser ist ein kohlenstoffverstärkter Kunststoff. Das Material ist noch leichter und besonders stabil, dafür sind die Stöcke in der Anschaffung teurer. Enorm wichtig ist, dass Sie die Stöcke falten oder zusammenschieben können, um Sie am Wanderrucksack zu befestigen. Dort lassen sie sich dann griffbereit verwahren.

Welche ist die richtige Stocklänge zum Wandern?

Die meisten Trekkingstöcke lassen sich stufenlos in der Länge anpassen. Als Faustregel gilt hier: Der Unterarm soll beim Halten des Stocks zu 90 Grad angewinkelt sein. Beim Auf- oder Abstieg können Sie die Länge dann passgenau variieren.

leki-trekking-silent-spike-pad

Die Spitzen der Trekkingstöcke können Stösse abfedern und somit noch mehr Entlastung bieten. Hartmaterialspitzen sind für Trekking meistens ausreichend, aber für das Gehen auf geteerten Strassen empfiehlt es sich, Trekkinggummipuffer als Wechselspitzen dabeizuhaben, um lautlos auf der Strasse wandern zu können.

Handschmeichler oder Schwamm – alles im Griff haben

Das Material des Griffs soll Schweiss absorbieren, damit Sie keine Blasen an den Fingern bekommen. Ausserdem soll es abriebfest sein, um der hohen Belastung standzuhalten. In Frage kommen Kork, Schaumstoff, Gummi und Kunststoff.

leki-trekkingstoecke-trail-sls-vintage-line-2er-set

Letztlich entscheidet Ihr persönlicher Geschmack. Kork liegt als Naturmaterial angenehm in der Hand, wird jedoch leicht abgerieben, weswegen die anderen Materialien häufig den Vorzug bekommen. Auch die Form des Griffes muss zu Ihnen passen. Sie sollte angenehm in der Hand liegen und beim Aufstützen ein gutes Gefühl in der Handfläche geben. Eine gut einstellbare Handschlaufe schnürt weder ein noch gibt sie zu viel Spiel. Somit sitzt die Schlaufe auch bergab sicher am Handgelenk und die Wanderung wird zum Erfolg.

Leki oder Regatta – zwei verlässliche Begleiter

Unter den Leki Trekkingstöcke biete sich Varianten aus Aluminium oder Carbon. Mit dem äusserst kleinen Packmass und ultraleichtem Gewicht passen die Stöcke in jedes Gepäck.

leki-trekkingstoecke-makalu-lite-2er-set

Der Regatta Trekkingstock bietet eine günstige und zuverlässige Alternative mit Teleskopfunktion, wodurch das Packmass ebenfalls sehr klein wird. Trekkingstöcke sind treue Helfer auf schwierigen Wegen und müssen daher gut ausgewählt werden. Nutzen Sie die Tipps zur passenden Auswahl und erhöhen Sie Ihre Sicherheit und Ihr Durchhaltevermögen auf künftigen Wandertouren.