Startseite | Campingtechnik | Wohnwagenreifen
© Oleksandr / Fotolia.com

Wohnwagenreifen

« Darauf sollten Sie zum Saisonstart achten »

Zu den stark vernachlässigten Ausstattungsmerkmalen des Wohnwagens zählen die Reifen – bis die neue Saison anbricht oder nach langer Pause wieder eine Fahrt unternommen wird. Erfahren Sie hier, welchen Belastungen die Anhängerreifen des Wohnwagens im Vergleich zu Wohnmobilreifen ausgesetzt sind und was Sie vor der Reise beachten müssen!

Beim Wohnwagen sagt der Blick auf das Profil nichts

Die wenigste Zeit des Jahres ist der normale Wohnwagen auf der Strasse. Bei normalen Anhängern oder Wohnmobilen sind vermutlich längere Laufzeiten zu verzeichnen, wenn das Freizeitmobil auch für kurze Ausflüge und der Anhänger zum Transport von allem möglichen genutzt wird. Fast unwillkürlich prüft der Fahrzeugführer den Zustand des Profils und wechselt die Reifen je nach Jahreszeit. Beim Wohnwagen verhält es sich oft anders: Er ist auf einem Standplatz untergebracht. Extreme Minusgrade im Winter im Wechsel mit heissen Temperaturen und Sonneneinstrahlung setzen dem Material zu. Das dauerhafte Stehen führt zu Verformungen und auch die Zuschlagstoffe, die das Reifengummi geschmeidig halten, verlieren in der Bewegungslosigkeit ihren Effekt. So gehören Wohnwagenreifen wohl zu denjenigen, die trotz gutem Profil dennoch auszutauschen sind.

Der Blick auf das Profil sagt bei Wohnwägen nichts
© industrieblick / Fotolia.com

Achtung bei alten Standfahrzeugen!

Besonders heikel wird es, wenn die Sonneneinstrahlung anhaltend von einer Seite geschieht, wie es auf dem Dauerstellplatz mit Vorzelt durchaus üblich ist. Die der Sonne zugewandten Anhängerreifen zeigen früher Ermüdungserscheinungen als die schattig gelegenen. Wer seine Anhängerreifen gerade erneuert hat, versucht, die UV-Einstrahlung mit einer Schutzabdeckung zu minimieren. Wohnmobilreifen benötigen solche besonderen Massnahmen meist nicht, wenn sie regelmässig bewegt werden. Beim Ankauf eines Gebrauchtwagens oder Wohnanhängers gilt jedoch dem Zustand der Wohnwagenreifen die volle Aufmerksamkeit, bevor der Caravan an der Kupplung hängt – und sei es nur über eine kurze Strecke.

Wagenschürze

Vor der Reise an die Reifen denken

Überprüfen Sie den Zustand der Fahrzeugreifen und planen Sie dafür ruhig etwas mehr Zeit ein, falls ein Wechsel erforderlich ist. In diesem Fall erkundigen Sie sich in einer Fachwerkstatt nach Ersatz und nehmen die Montage selbst vor oder beauftragen die Werkstatt. Dort wird man auch wissen, welche Anhängerreifen für Ihr Modell die richtigen sind. Machen Sie gern Angaben dazu, in welcher Saison Sie bevorzugt reisen. Winterreifen gehen im Sommer stark zulasten des Spritverbrauchs, doch die Vorhaltung verschiedener Modelle kann aufgrund der kurzen Nutzungsdauer von Wohnwagen- und Wohnmobilreifen teurer sein.

Technischer Check

Gerade wenn der Wohnwagen auf dem Erdreich steht und keine Plattform nutzt, sind starke Verschmutzungen an den Wohnwagenreifen und Felgen nicht zu umgehen. Reinigen Sie die Wohnwagenreifen gründlich, indem Sie den Dreck grob abfegen und eventuell mit einer Felgenbürste reinigen. Sie verbrauchen mehr Kraftstoff im Zugfahrzeug, wenn der Anhänger mit zu geringem Reifendruck auf der Strasse unterwegs ist. Prüfen Sie deshalb auch den Druck. Am besten noch, bevor Sie den Wohnwagen bewegen. Natürlich gehören gesunde Reifen gemeinsam mit einer intakten Anhängertechnik zu den unverzichtbaren Pflichten von Campern!

Deichselhalterung PracPin

Beim Reifendruck flexibel bleiben

Experten geben unterschiedliche Empfehlungen zum Reifendruck. Zwischen Minimal- und Maximalwert bewegen sich die Ratschläge. Tatsache ist, dass jeder Wohnwagen (und jede Gepäckmenge) zu einer anderen Gesamtlast führt, die sich auf zwei oder bei Zwillingsachsern auf vier Räder verteilt. Zu hoher Druck hat unangenehme Auswirkungen auf die Strassenlage: Der Wohnwagen hüpft.

Elektro-Kompressorpumpe 12VZu wenig Druck führt zu bekannten Nachteilen wie Beschädigung der Felgen. Falls Ihnen noch Erfahrungswerte fehlen, beginnen Sie eine Testreihe mit mittlerem Druck und im beladenen Zustand und beobachten Sie. Ihr Fahrkönnen wird Ihnen sicher Auskunft geben, ob der Druck im Wohnwagenreifen zu hoch oder zu niedrig ausfällt. Je nach Untergrund und Witterungslage können diese Werte variieren. Im Schnee und auf Sand erzielen Sie mehr Grip mit weniger Luftdruck. Das gilt für Wohnwagenreifen ebenso wie für Wohnmobilreifen oder die Reifen am Zugfahrzeug. Unterwegs ist eine eigene Luftpumpe oder ein Kompressor Gold wert.

Hydraulischer WagenheberPannen erleben nur die anderen – oder?

Trotz aller Vorsorge und neuer Wohnmobilreifen oder Anhängerreifen kann es zu Pannen kommen. Abseits von Ortschaften und in verlassenen Gegenden kann das zu einer ausgiebigen Wanderung führen, um Hilfe zu holen. Besser, Reisende haben ein Notfall-Dichtmittel an Bord. Mit einer Füllung Nigrin Reifendicht dichten Sie Wohnwagenreifen ab, für die meistens kein Ersatzrad dabei ist. Das Dichtmittel gelangt über das Reifenventil in den Wohnwagenreifen. Es verschliesst Löcher blitzschnell und pumpt den Wohnwagenreifen auf. Bis zur nächsten Werkstatt wird die Schnellreparatur halten, ein Austausch ist trotzdem unverzichtbar.

Für Wohnmobilreifen ist ein Reserverad vorhanden. Weil sich Unglücke wie ein Plattfuss aufgrund ungünstiger Strassenbeschaffenheit durchaus wiederholen, ist auch mit dem defekten Wohnmobilreifen der Weg zur Werkstatt ein Muss. Das gilt auch, wenn die das Ersatzrad mit Wagenheber und Werkzeug montiert haben, denn die meisten Ersatzräder sind nur für diesen Zweck ausgelegt.

Wann muss der Reifenwechsel erfolgen und welchen Reifen brauche ich?

6 Jahre beträgt die maximale Lebensdauer von Anhängerreifen. Abzulesen ist dafür die sogenannte DOT-Nummer auf der Reifenwand. Angegeben sind die Produktionswoche und das Jahr. Hinter DOT 0318 versteckt sich also das Herstellungsdatum 03. Kalenderwoche im Jahr 2018. Um die passende Grösse für den Wohnwagen zu ermitteln, hilft ebenfalls ein Blick auf die montierten Anhängerreifen. Die Abmessungen sind zum Beispiel wie folgt angegeben: 205/55/R16. Bei der Auswahl neuer Wohnwagenreifen haben Sie beim versierten Händler die Wahl zwischen Sommer- und Winterreifen oder entscheiden sich für Ganzjahresreifen. Für Wohnmobilreifen suchen Sie Angebote, die zu dem Automobil passen, das den Aufbau trägt. Die Nutzung als Freizeitmobil spielt hier eine untergeordnete Rolle.