Campingplatz-in-den-Dolomiten
© irakite - stock.adobe.com

Kleine ruhige Campingplätze

« Lieblingsplätze und Geheimplätze zur (inneren) Einkehr »

Kaum ist man eingetroffen, ist der Stress verflogen. Eine Woche später fühlt man sich wie neugeboren. Klingt zu schön, um wahr zu sein? Ruhige und kleine Campingplätze sind dafür geschaffen, den Ferienstraum zu erfüllen. Oft finden sie sich dort, wo Lebenskünstler schon vor Jahrzehnten und Jahrhunderten die Seele baumeln liessen. Entdecken Sie ruhige Campingplätze am See, am Meer und an anderen schönen Stellen in diesem Artikel.

Ausruhen in Belgien? Natürlich in Spa!

Jedes verlockende Wellnessangebot bekennt sich heutzutage zum Namen des Kurortes, der zauberhaft in den Ardennen gelegen ist: Spa. Der Ruhm ist den 200 Mineralwasserquellen zu verdanken, auf deren heilsame Wirkung schon Joseph II. setze – der Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Im 18. Jahrhundert gaben sich in den Thermalbädern adlige Erholungssuchende aus verschiedensten Ländern die Klinke in die Hand. Deshalb wurde das belgische Städtchen auch als Café de l‘ Europe bezeichnet, das für ruhige Ferien heute ein Geheimtipp ist.

Spa-Cascade

So wohltuend wie das Heilwasser sind die Spaziergänge durch die Hügellandschaft mit ausgedehnten Wäldern, bei denen man seine Gedanken ordnet oder einfach mal an nichts Alltägliches denkt. Dazu verführt ein Campingplatz in ruhiger Lage, der in der Nähe des berühmten Kurbads und inmitten der Natur gelegen ist – zum Beispiel der Parc des Sources. Das beschauliche kleine Campingjuwel punktet mit dem direkten Zugang zu wunderschönen Wanderwegen und einem wohldosierten Komfort, der sich beispielsweise im warmen Aussenpool zeigt.

Parc des sources in Spa
CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=969003

Kaiserliche Seebäder – naturverbundene Sommerfrische für Erwachsene, Kinder und Hunde

Als sich 1793 das erste Bad an der Ostsee etablierte, schien der Sprung in die Wellen noch kühn. Danach sprach sich schnell herum, wie erholsam und ruhig Sommerferien am Meer sind – zum Beispiel auf Usedom. Schon 1909 wird die deutsche Insel als Paradebeispiel für die Bäderkultur im Lexikon erwähnt, die ihre Gäste mit prächtigen Villen, feinen Sandstränden und kilometerlanger Promenade begrüsst.

Bansin-auf-Usedom
© fotowunsch – stock.adobe.com

Die naturgegebene und architektonische Schönheit erklärt, warum betuchte Stadtbürger während der warmen Jahreszeit in Scharen herbeiströmten. Die sommerlichen Reisewellen inspirierten Schriftsteller dazu, die Kaiserbäder als „Berliner Badewannen“ zu bezeichnen. Sie begeistern heute mit dem gelungenen Mix aus mondänen Bauten, modernen Freizeitangeboten und naturbelassenen Landschaften. Ferien voller Trubel sind dort genauso möglich wie ein ruhiger Urlaub.

Das Osteebad Zinnowitz auf der Insel Usedom
© mije shots – stock.adobe.com

Für die zweite Variante ist der „Natur Camping Usedom“ die richtige Adresse. Der Campingplatz in ruhiger Lage ist im Umfeld von Heringsdorf an der Steilküste gelegen, aber nur einen Katzensprung von den ausgedehnten Sandstränden entfernt, an denen vielerorts Hunde willkommen sind. Gleiches gilt für die Campinganlage, die auf ein familienfreundliches Konzept setzt. Kreativkurse, Lagerfeuer am Strand oder Nachtwanderungen: Die Kids freuen sich in der Hauptsaison über ein abwechslungsreiches Animationsprogramm, das sympathisch unkompliziert ist. So wird es dem Nachwuchs nicht langweilig, wenn ein ruhiger Campingplatz am Meer die erholungsbedürftigen Eltern anlockt.

Berger Sierra 6-L Tunnelzelt

Genüsslich relaxen ohne Massentourismus in Istrien

Ein ruhiger Campingplatz in Istrien wird gesucht? Während Genussmenschen aus Deutschland zur Ost- und Nordsee strömten, steuerten wohlhabende Bürger aus Wien die nördliche Adria an. Sie hatten die pittoresken Küsten mit ihrem fjordähnlichen Charakter in Istrien für sich entdeckt, die inzwischen zu Italien, Kroatien und Slowenien gehören. Der Grundstein für die elegante Seebadkultur wurde 1844 mit der Villa Angiolina in Opatija gelegt – dem ersten Hotel auf der Halbinsel. Zügig gesellten sich einige Kurorte hinzu, die man schon früh bequem mit der Eisenbahn und Fähre erreichen konnte.

Villa Angiolina
Von Berthold Werner, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=40922852

Das noble Flair der „Österreichischen Riviera“ verflog, als sich der Massentourismus ausbreitete, der vielerorts noch immer die Küsten prägt. Ein ruhiger Campingplatz in Istrien scheint deshalb für Individualisten und Glamping-Gegner undenkbar. Sie verkennen mit ihrer Vermutung, wie attraktiv und ruhig das gebirgige Inland ist. Das Vita Mia Camp verfolgt die Philosophie, die Gäste mit der Natur zu vereinen. Schwimmen unter Wasserfällen, Biking durch ursprüngliche Gefilde oder atemberaubende Momente beim Paragliding: Der Geheimtipp für kleine und ruhige Campingplätze in Istrien eröffnet facettenreiche Möglichkeiten, um Energie zu tanken. Er ist idyllisch auf einem Hügel bei Pazin gelegen und dennoch gut angebunden. Wer sich nach einem Strandtag sehnt, erreicht in weniger als einer Stunde sein Ziel. Mit dem Camper ist die Entfernung kein Thema, stimmt’s?

Pazin-Istrie
© Pecold – stock.adobe.com

Naturcamping in den Niederlanden

Zu den berühmten Kurorten mit eleganter Beschaulichkeit zählte einst auch Scheveningen. Die urbane Atmosphäre von heute spiegelt sich in der pulsierenden Promenade mit über 380 Meter langer Seebrücke und gigantischem Riesenrad wider. Wer ruhig die Ferien verbringen möchte, zielt mit dem einstigen Fischerdorf daneben, das fast 60.000 Einwohner zählt und zur Metropole Den Haag gehört.

Scheveningen
© Z. Jacobs – stock.adobe.com

Es ist kein Geheimnis, dass die Niederländer gern campieren und tolle Ideen dafür haben. Sie haben einen Dachverband geschaffen, damit sich fürs ungestörte Intermezzo in der Natur schnell ein Plätzchen findet. Kleine ruhige Campingplätze finden sich in den „Natuurkampeerterreinen“, die stets ruhig gelegen sind, auf geräuschvolle Animation verzichten und nur die wesentlichen Wünsche fürs Wohlfühlen mit dem Camper und Zelt erfüllen – beispielsweise mit einer heissen Dusche.

Easy Camp Oceanic Strandmuschel Sonnenschutz 150 x 140 x 100 cm

Ein ruhiger Campingplatz am See, Rückzugsort mitten in den Dünen oder Ferien auf dem friesischen Bauernhof: Naturcamper können sich bei dem facettenreichen Portfolio kaum für ein Reiseziel entscheiden. Warum also nicht alles? Hängematte, Wohnmobil oder Zelt: Das Equipment wurde dafür geschaffen, nach Lust und Laune die schönsten Ecken der Niederlande zu erkunden.

Hängematte Barbados 230 x 150 cm bunt

Wo findet man die innere Mitte? Klar doch, in der Schweiz!

Im Einklang mit der Natur und allem anderen die innere Mitte finden und sich ganzheitlich wohlfühlen – diese Definition passt nicht zufällig zum Yoga und Camping. In der schnelllebigen Gegenwart schüren ähnliche Bedürfnisse das Interesse an der philosophischen Lehre und idyllischen Ferienideen. Den Link haben die Gründerinnen von Van Retreats erkannt und legen eine doppelt erholsame Auszeit ans Herz.

Ein ruhiger Campingplatz in der Schweiz dient als Treffpunkt für Workshops fern von Lärm und Stress. Die Retreats mit Meditation, Pilates, Kochkurs und naturnahen Aktivitäten werden als Komplettprogramm gebucht. Für die vertraute Unterkunft sorgen die Teilnehmer selbst mit ihrem Campingzelt oder Campervan.

Berger Molina Air II aufblasbares Reisevorzelt

Kneift das Leben gerade an allen Ecken und Enden? Dann wird es Zeit für ein Yoga Camp in der Schweiz, damit es wieder runder läuft.