Startseite | Campingtechnik | Wohnmobil gebraucht kaufen
© auremar / Fotolia.com

Wohnmobil gebraucht kaufen

« Kleinigkeiten auf die Sie beim Camper kaufen wirklich achten sollten »

Ein nagelneues Wohnmobil vom Werk hat einen stattlichen Preis und ist oft nicht sofort lieferbar. Bevorzugen Sie einen günstigen Camper, der sich in der Praxis schon bewährt hat, sollten Sie ein gebrauchtes Wohnmobil in Betracht ziehen. Der Markt ist gross und besonders nach der Sommersaison bestehen gute Chancen ein solides und günstiges Modell zu ergattern. Damit Sie keine bösen Überraschungen erleben, erklären wir Ihnen hier, auf was Sie beim Kauf eines gebrauchten Wohnmobils achten müssen.

Das passende Modell

Wir gehen davon aus, dass Sie sich bereits für ein Wohnmobil als Campingfahrzeug entschieden haben. Vielleicht ist Ihnen der Wohnwagen zu unhandlich und Kastenwagen oder Campingbus bieten nicht genügend Raum.

wohnmobil-modelle
© Phrysphotos / Fotolia.com

Doch selbst unter den Wohnmobilen gibt es unzählige Varianten, die es abzuwägen gilt. Bevorzugen Sie ein Modell mit Alkoven? Soll es ein teil- oder vollintegriertes Fahrzeug sein? Wie viele feste Schlafplätze und Sitzplätze mit Gurten brauchen Sie?

dometic-3-flammiges-gaskochfeld-hb-3400 klimaanlage-freshlight-2200

Das und noch einiges mehr sollten Sie sich vor Ihrer Suche genau überlegen. Am besten stellen Sie eine Liste mit Kriterien zusammen, die Ihr gebrauchtes Wohnmobil erfüllen soll.

Denken Sie dabei an:

Im Idealfall haben Sie bereits Campingurlaub gemacht und wissen, was Ihnen wichtig ist.

Sich das favorisierte Modell zu leihen und einen Probeurlaub darin zu machen, ist gewiss die beste Kaufberatung.

Wo einen gebrauchten Camper kaufen?

Im Internet und in Fachzeitungen finden Sie mit hoher Sicherheit das, was Sie suchen. Ob Sie lieber bei einem Händler oder von privat kaufen, ist Ihnen überlassen. Der Händler ist auf Anhieb vertrauenswürdiger, denn er muss eine Gewährleistung auf das Fahrzeug geben, verlangt dafür im Schnitt aber mehr Geld. Der Kauf von privat ist in der Regel günstiger, aber mit mehr Unsicherheiten verbunden. In beiden Fällen ist eine ausgiebige Besichtigung ratsam, ehe Sie das Wohnmobil kaufen. Ein zweites Paar Augen, das sich gut mit Autos auskennt, sind Gold wert.

Wohnmobil gebraucht beim Haendler kaufen
© auremar / Fotolia.com

Begutachten von aussen

Planen Sie für die Besichtigung mindestens ein bis zwei Stunden ein. Teilen Sie dem Verkäufer vorab mit, dass sie alles testen möchten. Das bedeutet, dass Gas, Wasser und Sprit vorhanden bzw. angeschlossen sein sollten. Im Idealfall sehen Sie sich das Wohnmobil bei gutem Wetter und Tageslicht an. Drucken Sie sich die Anzeige vorab aus und machen Sie sich Notizen, was unklar ist oder eventuell gar nicht angesprochen wurde. Solch eine Checkliste ist eine solide Ausgangsbasis, wenn Sie einen Camper kaufen möchten.

Wohnmobil von aussen begutachten
© auremar / Fotolia.com

Bei einem ersten Blick von aussen auf den Camper stechen grobe Schäden sofort ins Auge. Lassen Sie sich erklären, woher Dellen und Risse stammen. Sehen Sie sich den Lack genau an: Wo sich die Farbe ändert, ist vermutlich etwas neu lackiert worden. Ein Blick auf das Dach ist nötig, um Hagelschäden zu erkennen und die Fugen um Dachluken oder andere Öffnungen genau zu betrachten. Bei der Frontscheibe achten Sie auf Spuren von Steinschlag sowie die Funktionsfähigkeit der Scheibenwischer. Funktionieren alle Lichter, Scheinwerfer und Blinker?

fiamma-turbo-vent omni-vent-dachhaube

Auf einen Blick auf den Unterboden sollten Sie keinesfalls verzichten. Nehmen Sie im Zweifelsfall eine grosse Kartonage mit zum Drauflegen. Von unten ist vor allem auf Rost und Ölflecken zu achten. Damit sollte sie selbst sich oder Ihr Begleiter und Autospezialist idealerweise ausreichend auskennen. Bei den Reifen sind das Profil und das Alter interessant. Wenn der Satz älter als 6 Jahre ist, müssen neue Reifen angeschafft werden.

Den Innenraum unter die Lupe nehmen

Wenn Sie ein Wohnmobil kaufen möchten, machen Sie sich in jedem Fall mit dem Innenraum vertraut. Hier gibt es viele Dinge zu begutachten:

  • Wassersystem (Tanks, Leitungen, Wasserhähne, Warmwasser): sauber und dicht?
  • Kühlschrank: funktionsfähig mit Gas und Strom?
  • Kocher: gleichmässige Flamme?
  • Nasszelle: dicht und schimmelfrei?
  • Heizung: funktionsfähig? Bedienung?
  • Gassystem: sauberer Gaskasten und intakte Leitungen?
  • Elektrogeräte: sauber und funktionsfähig?
  • Lampen: LEDs? Austauschbar?

Lassen Sie sich in jedem Fall alles erklären und vorführen. Für jedes Gerät sollte es eine Bedienungsanleitung geben. Insbesondere das Kontrollbord für Heizung und gegebenenfalls Klimaanlage ist ohne Anleitung und Vorkenntnisse nur schwer zu bedienen. Achten Sie auf die Raumluft beim Betreten des Wohnmobils. Wenn es muffig riecht, könnte sich Schimmel verstecken. Untersuchen Sie daraufhin auch sämtliche Polster und Matratzen. Sind hier Stockflecken zu sehen, gibt es vermutlich ein Problem mit der Dichtigkeit. An Fenstern und Türen müssen die Dichtungen intakt und geschmeidig sein. Testen Sie, ob die Rollos und Fliegengitter sich problemlos öffnen und schliessen lassen.

Wohnmobil-Innenraum unter die Lupe nehmen
© auremar / Fotolia.com

Nicht zuletzt ist auch der Gesamteindruck vom Innenraum wichtig. Ist er schmutzig oder zeigen sich unerklärliche Abnutzungsspuren, lohnt es sich, nachzuhaken. Öffnen Sie ruhig jeden Schrank und jede Schublade. Nur so merken Sie, falls etwas klemmt oder nicht ordentlich schliesst. Im Inneren der Schränke könnte sich ausserdem ebenso ein Feuchtigkeitsproblem verstecken.

Die Probefahrt

Eine kurze Spritztour gibt Ihnen ein Gefühl für das Fahrzeug. Hier ist wieder mehr der Autokenner gefragt, auf Unregelmässigkeiten zu achten. Die Spurtreue werden Sie als Fahrer selbst gut beurteilen können. Fahren Sie möglichst verschiedene Strassen und Geschwindigkeiten. Manche Probleme zeigen sich vielleicht nur in scharfen Kurven oder bei hoher Geschwindigkeit! Klappert es im Innenraum? Öffnen Sie unterwegs die Fenster und lauschen, ob von aussen ein Quietschen oder Schleifgeräusche zu hören sind. In Absprache mit dem Verkäufer können Sie vielleicht sogar in eine Werkstatt fahren, um die Fahrzeugtechnik begutachten zu lassen. Ebenso kann ein Abstecher auf eine Lkw-Waage aufschlussreich sein, was das Leergewicht anbelangt.

wohnmobil-probefahrt
© auremar / Fotolia.com

Fragen an den Verkäufer

Ein gebrauchtes Wohnmobil hat eine Vorgeschichte, die nur der Vorbesitzer kennt. Lassen Sie sich daher alles über Umbauten, Reparaturen und Unfälle erzählen. Gab es womöglich noch mehr Vorbesitzer? Lassen Sie sich bestätigen, dass alle notwendigen Untersuchungen und Wartungsarbeiten durchgeführt wurden. Hierbei sind die Unterlagen und Papiere zum Fahrzeug sehr aufschlussreich.

Am besten gibt es noch einen Bericht von der letzten Motorfahrzeugkontrolle, den Sie sich zusammen ansehen können.

Erscheint Ihnen der Verkäufer nervös oder drängt er Sie, das Wohnmobil zu kaufen, sollten Sie sich anderweitig umsehen. Der Markt ist recht gross und mit ein wenig Suchen und Geduld findet man sicherlich ein passendes Wohnmobil. Wenn also etwas unklar ist, Ihnen manches nicht schlüssig erscheint oder zu viele Macken am Fahrzeug sind, verbuchen Sie die Besichtigung lieber als interessante Erfahrung und suchen weiter. Entscheiden Sie sich für einen Kauf, lassen Sie die Ergebnisse Ihrer Besichtigung in den Kaufvertrag aufnehmen. Notieren Sie jeden Schaden. Spricht der Verkäufer von Unfallfreiheit, sollte auch das dringend in den Vertrag aufgenommen werden. Wenn Sie beim Camper kaufen all diese Dinge beachten, kann kaum noch etwas schiefgehen.

Fragen an den Wohnmobil-Verkaeufer
© auremar / Fotolia.com

Sollte Ihnen ein Fahrzeug sehr solide erscheinen, kann aber einen Teil Ihrer Wunscheinrichtung nicht aufweisen, wäre auch eine Nachrüstung möglich. So können Klimaanlage, Heizung oder Solarzellen in der Regel auch nachträglich eingebaut werden. Ein gebrauchtes Wohnmobil soll zu einem treuen Begleiter werden.

schlanser-flums

Wenn die Basis perfekt ist, kann ein bisschen Luxus immer ergänzt werden. Camping-Equipment jeder Art erhalten Sie in unserem Camping-Online-Shop auf schlanser.ch!