Startseite | Campingtechnik | Zeltstangen-Ersatz: Material und Durchmesser mit Bedacht wählen
© ARochau / Fotolia.com

Zeltstangen-Ersatz: Material und Durchmesser mit Bedacht wählen

Das Zeltgestänge ist das Skelett eines jeden Zelts. Es hat beim Vorzelt dieselbe tragende Rolle inne, wie beim Trekkingzelt oder Familienzelt. Die Stabilität des Gestänges ergibt sich aus seinem Material, der Verarbeitung und dem Durchmesser. Lesen Sie hier, worauf Sie beim Zeltgerüst achten sollten und wie Sie mit und ohne Ersatz-Zeltstangen Beschädigungen am Gestänge beheben.

Die richtige Wahl von Zeltstangen-Ersatz

Jedes Material hat seine Vorzüge und seine Nachteile. Die am weitesten verbreiteten Arten von Zeltstangen sind entweder aus Aluminium, Stahl oder Fiberglas. Für alle drei gilt, dass sie umso stabiler sind, je dicker sie sind. Allerdings ist eine dünne Stahlstange ebenso stabil wie eine dicke Aluminiumstange. Dennoch ist sie schwerer. Sollten Sie daran denken, Ihr altes Gestänge durch ein neues zu ersetzen, bedenken Sie drei Faktoren:

  • Stabilität
  • Gewicht
  • Volumen

Hinzu kommt der Preis. Je stabiler und zugleich leichter Zeltstangen-Ersatz ist, umso mehr müssen Sie dafür bezahlen. Geht es Ihnen darum, nur ein einzelnes Element zu ersetzen, entscheiden Sie sich stets für das Material und die Stärke des übrigen Zeltgestänges. Nur so fügt sich das neue Element problemlos ein.

berger-stabilitaetsset

Möchten Sie ein komplett neues Gerüst für Ihr Zelt oder Vorzelt anschaffen, sind Sie freier in Ihrer Entscheidung. Bedenken Sie vor allem die Wetterbedingungen an Ihren bevorzugten Campingplätzen. Gerade an windigen Standorten oder beim Wintercamping müssen Zelt und Vorzelt enormen Belastungen standhalten. Die Zeltstangen müssen sehr stark sein. Eventuell lohnen sich sogar zwei Sätze Stangen: ein stabiler Satz für extremes Wetter und ein leichter Satz für ruhiges Sommerwetter.

basisgeruest-stahl

Massgebende Rahmendaten, wie Länge und Anzahl der Stangen, werden vom Zelt vorgegeben. Bei Campingzelten ist zusätzlich auf die Grösse des Stangenkanals oder der Haken zu achten. Sie geben den Durchmesser für die Ersatz-Zeltstangen vor. Am häufigsten finden Sie bei Trekking- und Familienzelten Stangen aus Alu oder Kunststoff.

Bei Vorzelten, Sonnendächern und Pavillons sind Alu und Stahl weit verbreitet.

mountain-guide-trekkingzelt-nola-2

Das Material von Zeltstangen

Alu

Alugestänge zeichnet sich durch ein geringes Gewicht bei gleichzeitiger Stabilität aus. Es gibt weitreichende Qualitätsunterschiede innerhalb der Alugestänge, die sich leicht am Preis der Ersatz-Zeltstangen ablesen lassen. Sie finden sowohl massives Aluminium als auch Legierungen. Oft wird die Oberfläche vom Hersteller durch Lackieren oder Eloxieren zusätzlich geschützt. Besonders bei leichten Trekkingzelten hat sich hochwertiges Alu vielfach bewährt.

brand-dachstangen-alu-28-mm-mit-powergrip-und-shs-adapter

Die Verbindungshülsen am Ende der einzelnen Elemente liegen bei hochwertigen Varianten innen, sodass die Stange ohne Widerstand durch den Kanal gleitet. Bei Vorzelten von Reisemobilen wird Alugestänge besonders aufgrund des geringen Gewichts hoch geschätzt. Für Sommercamping in windstillen Lagen ist es auch absolut ausreichend. Sollten Sie gerne am Atlantik, an Nord- oder Ostsee campen, ist ein Zeltstangen-Ersatz aus Stahl unverzichtbar.

Stahl

Stahl ist ein sehr robustes Material. Daher fällt es dünner aus, wenngleich es viel wiegt.

dachauflagestange-verandastange-stahl

Ein Bruch ist bei Zeltgestänge aus Stahl sehr unwahrscheinlich. Ersatz benötigen Sie höchstens, falls sich ein Element unter grosser Last verbiegen sollte.

Fiberglas

Zeltstangen aus Fiberglas sind im Schnitt die günstigste Variante. Wie bei Aluminium gibt es auch hier extrem grosse Qualitätsunterschiede. Generell lässt sich sagen, dass glasfaserverstärkter Kunststoff anfälliger für UV-Strahlung ist und an den Enden oder an Brüchen fasern kann.

satz-fiberglasstangen

Einen Vorteil gegenüber Alu hat es aufgrund seiner Elastizität. Selten finden sich Vollmaterialstangen. Weiter verbreitet sind hohle Stäbe, die durch ein Gummiseil im Innern zusammengehalten werden. Die Verbindungshülsen sind aussen, was das Einschieben in den Stangenkanal erschwert.

Reparatur einzelner Stangenelemente unterwegs

Übernachten Sie im Zelt, ist ein Stangenbruch eine sehr unangenehme Sache. Selbst wenn nur ein einzelnes Element beschädigt ist, leidet die gesamte Stabilität. Ein sicherer Regenschutz ist dann nicht mehr gegeben. Als Erste-Hilfe-Massnahme dient in so einem Fall die Reparaturhülse. Manchmal ist beim Zelt direkt ein Reparatur-Set mit passender Hülse dabei. Andernfalls gibt es sie auch einzeln zu kaufen. Achten Sie beim Nachkauf genau auf den Durchmesser. Er muss gross genug sein, um über die Stange zu gleiten. Eine zu dicke Hülse lässt zu viel Spielraum, was wiederum zu Instabilität führt.

alu-reparaturhuelse

Am besten lassen sich Alu-Stangen reparieren. Bei Fiberglas kommt es sehr auf die Bruchstelle an. Ist die Stelle zerfasert oder gar die ganze Stange gesplittert, kommen Sie mit einer Reparatur-Hülse nicht weit. Hier muss sofort eine Ersatz-Zeltstange her. Ehe Sie die Hülse anbringen können, müssen Sie die Stange vorbereiten. Biegen Sie sie zunächst wieder gerade. Bearbeiten Sie mit einem Multitool oder Stein vorsichtig die Bruchstelle, sodass keine scharfen Kanten mehr im Weg stehen. Erst dann kann die Hülse über den Bruch geschoben werden. Fixieren Sie sie, indem Sie die Enden vorsichtig mit der Zange oder einem Stein andrücken. Mit einem starken Klebeband über beiden Enden bleibt die Hülse sicher an Ort und Stelle.

berger-familienzelt-merano-5

Einbau von Ersatz-Zeltstangen

Die Reparatur mit einer Hülse ist in jedem Fall nur eine vorübergehende Lösung. Auf lange Sicht müssen Sie das gebrochene Element ersetzen. Falls kein Reparatur-Element beim Zeltgerüst dabei gewesen ist, gilt für den Nachkauf dasselbe wie für die Reparaturhülse: Beachten Sie die Dicke des übrigen Gestänges. Ausserdem sollte die Ersatzstange passendes Material und Verbindungsstücke aufweisen. Passen Sie die Länge der Ersatzstange notfalls durch Sägen an. Die grösste Schwierigkeit beim Austausch eines Elements ist die Kontrolle des Gummiseils im Inneren der Stangen. Sichern Sie dieses am besten am Ende der kaputten Stange gegen Zurückschnalzen. Knoten Sie es beispielsweise um einen Hering. So nehmen Sie die Spannung raus und müssen am Ende nicht alle Elemente neu auffädeln.

reparatur-gummiseil

Lösen Sie den Knoten am Endstück und ziehen alle Elemente bis zum gebrochenen Stück von der Schnur. Setzen Sie den Ersatz ein und fädeln alles wieder auf. Dann knoten Sie das Gummiseil am Endstück fest und entfernen Ihre Sicherung. Tauschen Sie auf die gleiche Weise Elemente aus, die verbogen sind. Diese bilden eine Schwachstelle. Beim nächsten starken Wind werden sie als Erstes brechen. Sollte die Gummischnur in der Stange kaputt gehen, kann diese ebenfalls ersetzt werden. Das lohnt sich vor allem bei teuren Zeltstangen. Den Ersatz kaufen Sie als Meterware im Fachhandel. Als Faustregel gilt, dass das Gummiseil im entspannten Zustand 2/3 der Länge der Stange haben sollte. So ergibt sich eine ausreichende Spannung.