Startseite | Campingurlaub | Camping im Herbst
© LIGHTFIELD STUDIOS / Fotolia.com

Camping im Herbst

« Die richtige Ausrüstung und die schönsten Orte für Herbstcamping »

Die Sommerferien sind vorbei, doch es zieht Sie immer noch hinaus auf den Campingplatz? Eigentlich wollten Sie die Zelte am Ende des Sommers gar nicht abbrechen? Dann ist Herbstcamping mit Sicherheit die perfekte Lösung für Sie. Denn es gibt keinen Grund, Camping-Ausflüge nur auf den Sommer zu beschränken.

Camping im Herbst

Der grosse Vorteil am Camping im Herbst ist, dass dieser Zeitraum zur Nebensaison gehört. Das bedeutet geringere Stellplatzpreise und weniger Trubel auf dem Campingplatz. Sicherlich müssen Sie beim Herbstcamping berücksichtigen, dass die Regenwahrscheinlichkeit höher ist und die Temperaturen besonders nachts weit hinuntergehen können. Doch das spricht nicht gegen eine Herbstausflug mit Caravan oder Zelt. Selbst mit Kindern ist beim Camping im Herbst eine entspannte Zeit zu verleben. Welche Campingplätze dann besonders schön sind und was Sie unbedingt im Gepäck haben sollten, lesen Sie hier.

Herbstcamping mit dem Zelt

Entscheiden Sie sich für Camping mit dem Zelt im Herbst, sollten Sie ein besonderes Augenmerk auf dessen Wetterfestigkeit legen. Es gibt kaum Unangenehmeres, als nachts in einem nassen Schlafsack aufzuwachen. Um Herbststürme trocken zu überstehen, sollte Ihr Zelt eine Wassersäule von mindestens 3.000 mm aufweisen. Zweiwandige Kuppelzelte stehen selbst bei stärkerem Wind stabil und bleiben innen zuverlässig trocken. Tunnelzelte halten viel aus, wenn sie gut abgespannt sind.

Berger Familienzelte Asmera 6 Deluxe

Gerade für den Herbst lohnt es sich, über ein geräumiges Familienzelt nachzudenken. Dieses verfügt über separate Schlafkabinen und einen kleinen Wohnraum. So haben Sie die Möglichkeit, bei Bedarf im Zelt zu essen oder beispielsweise beim Kartenspiel einen Regenschauer abzuwarten. Entsprechend der herbstlichen Nachttemperaturen muss der Schlafsack warm sein. Ein Mumienschlafsack, dessen Komfortbereich nahe an den Gefrierpunkt heranreicht, sorgt für stets kuschelig warme Nächte.

Herbsturlaub im Wohnmobil

Ziehen Sie für das Camping im Herbst das Wohnmobil vor, sollten Sie es vor der Reise auf Herbsttauglichkeit prüfen. Gibt es Lecks? Haben Sie bei einem Sommerregen eventuell undichte Stellen am Fenster festgestellt? All dies sollte vor dem Herbstcamping geklärt und repariert werden. Vergessen Sie auch nicht das Vorzelt. Generell bietet sich für das Herbstcamping eher ein Saisonvorzelt an. Reisevorzelte sind weniger stabil und wetterresistent. Gut abgedichtete Nähte sind ein absolutes Muss, um im Vorzelt trocken zu bleiben.

Berger Reisevorzelt Molina-L Deluxe II

Testen Sie Ihre Heizung auf Funktionalität. Für warme Füsse an einem feucht-kalten Oktobertag sorgt ein kleiner Heizteppich, den Sie unterhalb Ihrer Sitzgelegenheit installieren. Ansonsten wird es im ab September bereits merklich früher dunkel und später hell. Eine solide Grundausstattung an Lampen ist daher noch wichtiger als im Sommer.

Spezielle Ausrüstung fürs Herbstcamping

Statt der Turnschuhe packen Sie für den Herbsturlaub die imprägnierten Stiefel zum Wandern ein. Damit Sie auch obenherum nicht nass werden, gehören unbedingt Regenjacke und -hose oder ein langer Regenponcho ins Gepäck. Planen Sie längere Wanderungen oder Velotouren, braucht auch Ihr Proviant Regenschutz. Ein passendes Cape für den Rucksack bzw. die Velotaschen ist unverzichtbar.

Richtige Ausrüstung ist beim Camping im Herbst unabdingbar
© Stephen / Fotolia.com

Ein echter Luxus beim Camping im Herbst ist ein heisses Getränk. Thermosflaschen gibt es in verschiedenen Grössen, damit sie in jeden Rucksack passen. Ist das Wetter doch mal so schlecht, dass Sie nicht vor die Tür gehen möchten, darf die Unterhaltung für drinnen nicht fehlen. Gerade Kinder wollen beschäftigt werden. Damit nicht ständig der Fernseher laufen muss, sollten Spiele und Bücher zur Grundausrüstung zählen.

Der ideale Campingplatz für den Herbsturlaub?

Einige wenige Campingplätze schliessen unmittelbar nach der Sommersaison. Überprüfen Sie deshalb unbedingt Ihren Platz hinsichtlich des konkreten Reisedatums, ehe Sie losfahren. Reservierungen sind im Herbst glücklicherweise nicht unbedingt nötig, was Ihnen mehr Flexibilität gibt.

Herbsttaugliche Campingplätze bieten verschiedene Schlechtwetter-Aktivitäten an. Vom Whirlpool über einen Wellness- und Spabereich bis hin zum Fitnessraum finden sich viele Möglichkeiten zur Entspannung. Ein gutes Restaurant am Platz kann mit Kaffee und Kuchen über einen frostigen Nachmittag helfen und eine Bowlingbahn die langen Abendstunden verkürzen.

Herbstcamping auf Campingplätzen bietet neben der romantischen Natur auch viele Indooraktivitäten
© Daria Minaeva / Fotolia.com

Für Familien ist es natürlich schön, einen Innenspielplatz vorzufinden. Ein Hallenbad lädt auch bei Regen zum Planschen ein. Für gute Wetterlagen sollte es Möglichkeiten zum Wandern oder Radfahren geben. Ist das Wetter einmal unentschieden, erfüllt ein Städtetrip den Tag.

Wir haben für Sie fünf Campingplätze herausgesucht, die eine gelungene Mischung an Aktivitäten für das Camping im Herbst im Angebot haben.

Herbstcamping in der Schweiz

Der Campingplatz Muglin liegt an der Grenze zu Südtirol im UNESCO Biosferagebiet Val Müstair. Für sonnige Tage im Herbst gibt es hier reichlich wunderschöne Natur zu erkunden. An Regentagen lädt die Saunalandschaft zum Entspannen ein. Für die Kinder findet sich in unmittelbarer Nähe ein Hallenbad. Ausserdem darf auf dem Nachbarhof im Ziegenpark fleissig gestreichelt werden. Als besonderes Highlight im herbsturlaub ist hier Schlafen im Stroh möglich, bei dem man garantiert wettergeschützt ruhen kann. Die neue Pergola am Platz lädt selbst bei Regenwetter zum Grillen ein.

Erholsames Schlafen im Sroh
© Mat Hayward / Fotolia.com

In Engelberg im Berner Oberland liegt der Campingplatz Eienwäldli. Ganzjährig geöffnet bietet sich Ihnen hier beim Camping im Herbst ein herrliches Bergpanorama. Auf 1.000 qm Wellness- und Spabereich können Sie es sich gut gehen lassen und zum Beispiel eine Herbstmassage geniessen. Es gibt ein Herbstprogramm mit diversen Unternehmungen, an denen auch Familien teilnehmen können. An kühlen Abenden stehen eine Feuerstelle oder ein Aufenthalts- und TV-Raum bereit. Bei gutem Wetter gibt es in unmittelbarer Nähe die Möglichkeit zum Golfen, Klettern, Paragliden und Mountainbiken.

Italien in der Nebensaison

Hier ist der Name Programm: Auf dem „Geniesser Deluxe Campingplatz Schlosshof“ befinden Sie sich mitten im Wein- und Obstgarten Südtirols. Bei langen Spaziergängen können Sie im Herbsturlaub eine Farbenpracht aus buntem Laub bewundern. Der Platz schliesst erst Mitte November und bis Mitte Oktober wird der Aussenpool beheizt. Zusätzlich finden Sie im Innenbereich ein Hallenbad mit Sauna, Solarium und diversen Wellnessangeboten. Die Kleinen toben sich im Kinderspielraum aus, während die Grösseren sich beim Kegeln amüsieren. Als Ausflugsziele bei durchwachsenem Wetter sind Bozen und Meran schnell erreichbar.

Südtirol im Herbst
© ronnybas / Fotolia.com

Im Val di Sole liegt das Dolomiti Camping Village und Wellness Resort. Der Campingplatz ist ganzjährig geöffnet und rund um den Platz finden Sie ein wunderschönes Wandergebiet, das zu ausgedehnten Herbsttouren einlädt. Gibt es schon Schnee, stehen diverse Wintersportarten auf dem Programm. An den sonnigen Herbsttagen können Sie bei Rafting, Kanufahren, Nordic Walking oder Downhillbike fahren unvergessliche Erinnerungen sammeln. Auch hier lädt ein gut ausgestattetes Wellnesscenter zur Entspannung beim Camping im Herbst ein.

Das Elsass im Herbsturlaub erkunden

Im Elsass erwartet Sie zum Herbstcamping ein ganz besonderer Campingplatz. Die l’Oasis in Oberbronn ist der perfekte Ausgangspunkt, um das Elsass mit seiner Kultur und seinen kulinarischen Spezialitäten kennenzulernen. Diverse Wander- und Mountainbike-Strecken nehmen ihren Anfang direkt am Gelände. In der angeschlossenen Wellness-Oase warten auf Sie ein Dampfbad, Jacuzzi, eine Gegenstromanlage, ein Spabereich sowie ein Fitnessraum. Schlechtes Wetter vergessen Sie sofort auf einer geführten Tour zur Schnapsbrennerei oder in die Schokoladenfabrik. In verschiedenen Räumen stehen Billard und Videospiele bereit. Neben Colmar und Strassburg erwarten Sie in der Umgebung ein Reiterhof, ein See zum Bootfahren und Fischen, ein Planetarium und ein Zoo.